Esoterische Tiere und ihre Bedeutung

,
Esoterische Tiere und ihre Bedeutung

In den Geschichten und Mythen spielen Tiere immer schon eine große Rolle. In vielen Kulturen gelten sie als Seelenverwandte des Menschen und oft wirken sie dabei sogar als Gesprächspartner. Schamanen scheinen heute die Einzigen zu sein, die diese Form des Kontaktes zu Tieren noch aufrechterhalten. Im Laufe der Zeit erhielten die Tiere ganz bestimmte Attribute und Eigenschaften. Sie fungierten als Krafttier für den Menschen und übertrugen ihre Kraft und ihre Eigenschaften auf den Menschen.

Der Adler

Der Adler gilt als sehr mächtiges Krafttier. Er weckt versteckte Kräfte und lehrt uns, die Angst vor dem Unbekannten zu verlieren. Dank seines scharfen Blicks erkennt er den spirituellen Weg in höheren Sphären.

Der Bär

Bären ziehen sich gern zurück und warten den Winter ab. Er vermittelt Ruhe und lässt den Menschen neue Kraft aus dem Inneren des Herzens schöpfen. Der Bär bietet die Möglichkeit das Gefühlschaos zu ordnen und Dinge zu Ende zu bringen.

Der Büffel

Für viele Indianerstämme gilt der Büffel als heiliges Tier. In der Esoterik gilt der Büffel als Tier der spirituellen Weisheit und der spirituellen Energie. Er verfügt über die Kraft, Menschen zu helfen und ihnen einen Weg aus ihren Problemen zu zeigen.

Der Elch

Der Elch verfügt über große Kraft, er symbolisiert die männliche Energie. Er hat die Gabe, Prozesse wieder neu in Gang zu setzen und letztlich einen Ausweg aus einer Situation zu finden.

Der Wolf

Der Wolf gilt als Symbol für Mystik, Leidenschaft aber auch für die Freiheit. Zwänge und Enge saugen die Energie aus, nur in Freiheit und Unabhängigkeit kann der Wolf seine natürliche Energie voll ausleben.

Der Fuchs

Füchse sind schlau und wissen sich gut zu tarnen. Er steht aber auch für Selbstbeobachtung und die Kommunikation mit anderen Menschen. Die Familie und Freunde haben für ihn einen hohen Stellenwert.

Weitere Krafttiere

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.