Online-Angebote für die Betreuung von Angehörigen Schwerkranker

Mehr als eine Million Menschen werden derzeit in Deutschland von ihren Angehörigen gepflegt. Tendenz steigend. Etwa 1,4 Millionen Deutsche sind beispielsweise an Demenz erkrankt. Gut 70 Prozent davon werden derzeit zu Hause gepflegt. Die Zahl der Demenzkranken soll sich bis 2050 verdreifachen, ebenso wie generell aufgrund der demographischen Entwicklung der Anteil der Alten und damit tendenziell Pflegebedürftigen in den kommenden Jahrzehnten drastisch anzusteigen droht.

Oft sind es Verwandte, die die Eltern, Partner, Kinder oder Geschwister tagtäglich, rund um die Uhr, bis an die Grenzen der Belastbarkeit und häufig auch ein Stück darüber hinaus, pflegen. Hilfe für die Angehörigen ist da zwingend notwendig, und Online-Unterstützungsangebote bieten eine niederschwellige, relativ kostengünstige Möglichkeit der Hilfestellung.

Was sind die Vorteile von solchen Online-Angeboten?

Die Betreuung von Demenz-, Parkinson-, Multiple Sklerose- oder auch Alzheimer- Patienten ist ein physisch und psychisch sehr anstrengender 24-Stunden-Job.Das eigene Wohlergehen wird oft zurückgestellt. Viele der pflegenden Angehörigen leiden neben körperlichen Problemen unter Depressionen und Ängsten. Anfang 2013 wurde von den Universitäten Jena und Hildesheim eine Studie angeführt inwieweit telefonische psychologische Unterstützung den Angehörigen weiterhilft. Vier von fünf Angehörigen bewerteten diese Unterstützung als sehr hilfreich. Sie berichteten von einem verbesserten Gesundheitszustand und weniger depressiven Symptomen. Doch auch hier gilt es eine Hemmschwelle zu überwinden und man ist zeitlich gebunden. Einige der Online-Angebote bieten die Möglichkeit anonymisiert an Chats und Foren teilzunehmen.

“In Kleinstädten oder auf dem Land gibt es oftmals keine Beratungsangebote oder Selbsthilfegruppen. Online-Beratung ist aber nicht an den Wohnort gebunden”, sagt der Psychologe Benjamin Jonas von der Gesellschaft für Forschung, Beratung und Projektentwicklung Delphi. Zudem ist es wichtig das Angebot nicht nur orts- sondern auch zeitunabhängig nutzen zu können; eben dann, wenn gerade etwas mehr Ruhe ist. Zudem muss der Betreute nicht alleine gelassen werden. Seine wichtigste Bezugsperson kann in seiner Nähe bleiben. Irgendwer ist meistens online und so ist jemand zum Reden und zum Erfahrungsaustausch da, wenn er benötigt wird. Relevant ist auch, dass die Pflegenden sehen, dass es auch andere mit gleichen oder ähnlichen Problemen gibt. Häufig können auch gemeinsam in der Gruppe Problemlösungen oder Hilfestellungen entwickelt werden.

Welche Online-Hilfen gibt es?

Fast täglich gibt es neue Online-Portale, Foren und Hilfen. Die Universität Magdeburg-Stendal und Delphi bieten eine kostenlose Online-Schulung zu ihrem Projekt „Demenz anders sehen“. Diese dauert zehn Wochen. Geschulte Psychologen geben in Videokonferenzen Informationen zum Thema Demenzerkrankungen, praktische Hilfestellungen und Tipps, was die Pflegenden für sich selbst tun können. Beim Internetprojekt pflegen-und-leben.de von der gemeinnützigen Gesellschaft Catania können sich pflegende Angehörige anonym beraten lassen. Mehr als 540 Interessenten haben diese Online-Plattform bereits genutzt. Die ersten 68 wurden in einem Fragebogen vor und nach der Beratung nach ihrem seelischen Wohlergehen befragt. Danach fühlten sich viele, ähnlich wie bei der telefonischen Betreuung, weniger depressiv und beruhigt. In einer kanadischen Studie wurde von den Probanden die Videokonferenz als erfolgreicher angesehen, als die reine Chat-Gruppe. Sollte diese Form der Fernunterstützung mehr Akzeptanz und Verbreitung finden, könnte sie unter Umständen deutlich zu einer Verbesserung der Lebenssituation vieler pflegender Angehöriger beitragen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Psychologische Berater - Berater: J. Winter
    J. WinterID: 6388
    Gespräche: 3
    0
    Bewertungen: 0

    Verfügbar von 8 Uhr bis 23 Uhr, kleine Pausen dazwischen, ich rufe Sie zurück!

    psychologische Beratung & Coaching, Hilfe bei Mobbing, Familienstellen, ...


    Tel: 1.80€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Diplompsychologen / M. Sc. Psychologie - Berater: B. Dicke
    B. DickeID: 6294
    Gespräche: 20
    0
    Bewertungen: 0

    Beratungsthemen: Familie, Partnerschaft, Beruf, Krisenbewältigung, Angststörung, körperliches und seelisches Befinden, Suchtverhalten


    Tel: 1.80€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker für Psychotherapie O. Schmid
    O. SchmidID: 5449
    Gespräche: 143
    5.00
    Bewertungen: 10

    Einfach anrufen, ein kleiner Schritt zur großen Erleichterung.

    Einfühlsame Hilfe für alle Lebenslagen.Wir gehen ein Stück gemeinsam und Du ...


    Tel: 1.98€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.