Die Risiken und Chancen flexibler Arbeitszeiten

Die Digitalisierung der Arbeitswelt bringt neue Freiheiten mit sich. Doch können flexible Arbeitszeiten nicht nur eine Chance für den Arbeitnehmer darstellen, sondern auch Risiken bergen.

Immer mehr Menschen können sich nachmittags frei nehmen, Zeit mit den Kindern und der Familie verbringen, in den Zoo gehen. Die Arbeit erledigen sie dann abends von zu Hause aus. Ein acht-Stunden-Tag wie er früher noch Gang und Gäbe war, Arbeitszeiten montags bis freitags von neun Uhr morgens bis fünf Uhr nachmittags ist heute oft nicht mehr vorstellbar. Vieles wird zwischendurch erledigt, unterwegs mit dem Smartphone oder zu Hause am Laptop. Arbeitnehmer und Unternehmer streben daher flexiblere Arbeitszeiten an, jedoch mit unterschiedlichen Zielen.

Beruf und Familie vereinen

Marta Böning, Arbeitsrechtsexpertin vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), erklärt, dass immer mehr Arbeitnehmer sich mehr individuelle Freiheit wünschen, sie möchten an der Entscheidung beteiligt sein, wann und wie sie arbeiten. Dieser Wunsch entsteht aus der Hoffnung heraus, somit Beruf und Familie besser in Einklang bringen zu können. Besonders für Eltern sind starre Vollzeit- oder Teilzeitverträge äußerst unvorteilhaft. Das klassische Modell des Alleinverdieners sterbe mittlerweile aus, immer mehr Frauen arbeiten ebenfalls, bemerkt Enzo Weber, der für das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) tätig ist. Dies geschehe, wenn das Gehalt des Alleinverdieners nicht für die ganze Familie ausreiche, aber auch da sich das traditionelle Rollenbild verändere.

Frauen wünschen sich mehr zu arbeiten, berichtet Yvonne Lott, Arbeitsmarktforscherin bei der Hans-Böckler-Stiftung. Flexible Arbeitsmodelle kämen ihnen da zugute. Außerdem spare man sich beim Homeoffice die üblichen Pendelzeiten. Doch eine freie Zeiteinteilung und mobiles Arbeiten sind nicht für jedes Berufsfeld und auch nicht für jeden Arbeitnehmer die geeignete Lösung. Durch flexible Arbeitszeiten werden Berufs- und Privatleben nicht mehr klar voneinander getrennt. Dadurch entstehe das Risiko, dass der Beruf allgegenwärtig werde, erläutert Weber. Man dürfe hier die individuelle Situation der Betroffenen nicht aus den Augen verlieren. Manch einer ist abends besonders produktiv, ein anderer hingegen fühlt sich dadurch gestresst und unter Druck gesetzt.

Überstunden durch flexible Arbeitszeiten

Zudem sei es wichtig auch Führungskräfte für dieses Thema zu sensibilisieren, da sie darauf achten sollten, dass sich Arbeitnehmer nicht selbst zu viel aufhalsen, fordert Lott. Arbeitnehmer, die ihre Arbeitszeiten selbst bestimmen, arbeiten in der Regel länger und weisen eine schlechtere Work-Life-Balance auf, berichtet die Arbeitsmarktforscherin.

In Deutschland gibt es bereits viele Unternehmen, die flexible Arbeitszeitmethoden anbieten, dazu zählen Gleitzeit, Arbeit auf Vertrauensbasis oder Arbeitszeitkonten. Wenn zumindest bestimmte Rahmenbedingungen gesetzt werden wie bei der Gleitzeit, sieht Yvonne Lott da keine großen Probleme. Wenn jedoch Bonuszahlungen für das Erreichen einer bestimmten Stundenzahl erfolgen, sind Überstunden vorprogrammiert. Daher ist eine Arbeitsnorm auch heutzutage noch immens wichtig.

Die 48-Stunden-Woche

Doch genau das versuchen manche Arbeitgeber zu ändern. Sie suchen Arbeitnehmer, die zeitlich ungemein flexibel sind, um sich den betrieblichen Bedürfnissen besser anpassen zu können. Arbeitgeber-Präsident Ingo Kramer fordert daher eine Umstellung von einer täglichen auf eine wöchentliche Arbeitszeitgrenze. Die Arbeitgeberverbände plädieren für die Einführung einer 48-Stunden-Woche anstelle des acht-Stunden-Tags. Der DGB ist damit allerdings ganz und gar nicht einverstanden und sieht darin eine Gefährdung des Arbeitnehmerschutzes. Marta Böning hebt hervor, dass vor allem die Gesundheit der betroffenen Arbeitnehmer im Vordergrund stehen sollte und nicht die Auftragslage der Betriebe.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker für Psychotherapie H. Anbergen

    H. AnbergenID: 5062

    Gespräche: 153
    4.95
    Bewertungen: 59

    Dein Leben ! - Dein Weg zu Dir :)

    Du bist einmalig. Ich reflektiere Ihnen Ihre Stärke und wunderbaren ...


    Tel: 1.79€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker für Psychotherapie M. Andrä

    M. AndräID: 5804

    Gespräche: 74
    5.00
    Bewertungen: 15

    Deine Lebensgeschichte interessiert mich. Gern nehme ich mir Zeit für Dich. Erfrischend Anders Andrä Mein Motto: „Vom Problem weg zur Lösung hin!“


    Tel: 2.49€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Psychologische Berater M. Prause

    M. PrauseID: 6176

    Gespräche: 61
    4.84
    Bewertungen: 20

    Neue Strategien für mehr Lebensqualität! Klarheit und Orientierung

    Sie möchten Zusammenhänge verstehen und gemeinsam Lösungswege entwickeln? ...


    Tel: 1.79€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.