Fehler durch Unterbrechungen - Stimmt das?

Unterbrechungen gehören zur Arbeit einfach dazu, seien es ein klingelndes Telefon, eine eingehende E-Mail oder ein hilfesuchender Kollege. Wir sind uns sicher, dass durch diese Unterbrechungen der Arbeitsablauf gestört wird und somit Fehler die Folge sind. Aber ob dies wirklich stimmt, kann wissenschaftlich nicht eindeutig beantwortet werden. Daher wird die Aussage, dass Fehler durch Unterbrechungen entstehen, nun von Wissenschaftlern aus Australien, den USA und Deutschland untersucht.

Die beteiligten Forscher legen den Fokus ihrer Studie auf Krankenschwestern und -pfleger in australischen Kliniken. Es zeigte sich, dass alle drei Minuten Unterbrechungen in der Arbeit des Pflegepersonals auftraten. Den aktuellen Vorgang müssen Schwestern und Pfleger daher alle acht Minuten unterbrechen. Die Folge ist, dass die Dauer für die Erledigung der Arbeit anwächst. Doch noch schlimmer ist die Befürchtung, dass es zu Fehlern kommen kann. Gerade im Gesundheitssystem wären die Auswirkungen gravierend.

Tödliche Folgen durch Fehler

Eine Studie des Aktionsbündnisses Patientensicherheit aus dem Frühjahr 2013 zeigte, dass jedes Jahr 17.000 Patienten im Krankenhaus in Deutschland durch vermeidbare Fehler sterben. In Krankenhäusern in den USA zählen Behandlungsfehler zur dritthäufigsten Todesursache (Stand: September 2013). Betroffen sind zwischen 210.000 und 400.000 Menschen. Die Zahl der Fälle, bei denen ein Fehler nicht tödlich endete, aber trotzdem gravierende Folgen für den Patienten auftraten, dürfte noch wesentlich höher sein. Dass es durch Unterbrechungen im Krankenhaus zu Fehlern kommt, klingt zwar logisch, doch dieses soll nun in den kommenden drei Jahren aus verschiedenen Blickwinkeln erforscht werden.

Unterbrechungen haben immer einen Grund

Der Fokus eines Teilprojektes liegt auf dem für die Unterbrechung Verantwortlichen. In der Regel unterbrechen wir einen Kollegen, weil wir dringend eine Information benötigen. Warum diese spezielle Information nicht vorhanden ist, untersuchen die Forscher. Außerdem überprüfen sie, was die Folge wäre, wenn solche Unterbrechungen nicht mehr zustande kommen könnten, weil sich der Befragte beispielsweise in einer „unterbrechungsfreien Zone“ befindet. Dieser Mitarbeiter kann dann zwar nicht mehr unterbrochen werden, dafür aber wahrscheinlich ein anderer.

Intensivsitationssimulatoren kommen zum Einsatz

Ob nun wirklich ein kausaler Zusammenhang zwischen Unterbrechungen und der Fehlerhäufigkeit besteht, soll in einem zweiten Teilprojekt erforscht werden. Hierfür wird das reale Abbild einer Intensivstation, auf der ein Patient untergebracht ist, verwendet. Geräte, Mobiliar und Medikamente entsprechen genau dem Vorbild im Krankenhaus. Für den Patienten wird allerdings eine elektronisch gesteuerte Patientenpuppe eingesetzt. Diese soll sich durch viele menschenähnliche Funktionen auszeichnen.

Eine echte Krankenschwester soll dann in dieser Umgebung zahlreiche Aufträge erhalten und bei der Erledigung von einer Kollegin immer wieder unterbrochen werden. Das Geschehen wird per Videokamera aufgezeichnet, sodass jeder Fehler von den Wissenschaftlern bemerkt wird. Im dritten Teilprojekt beschäftigen sich die Forscher mit der Frage, welche Veränderungen auf der Organisationsebene vorgenommen werden müssen, damit es auf Intensivstationen erst gar nicht zu Unterbrechungen kommt.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker für Psychotherapie S. John

    S. JohnID: 5113

    Gespräche: 525
    4.96
    Bewertungen: 48

    Ich biete erste Hilfe bei Liebeskummer, begleite Sie liebevoll durch kritische Zeiten und helfe gern bei der Zielfokussierung!


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.72€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker für Psychotherapie H. Klug

    H. KlugID: 4863

    Gespräche: 193
    5.00
    Bewertungen: 49

    Lösungsorientierte Beratung in Beziehungskrisen, bei Trauer, Stress- & Mobbing. Professionelle Hilfestellung bei Ängsten & Depressionen.


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.72€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker für Psychotherapie C. Steidler

    C. SteidlerID: 5154

    Gespräche: 50
    5.00
    Bewertungen: 28

    „Jede Krise hat nicht nur ihre Gefahren, sondern auch ihre Möglichkeiten“ Martin Luther King


    Tel: 1.64€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.06€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.