Das Geheimnis einer glücklichen Familie

Viele Menschen sehnen sich nach einer Familie. Nicht Wenige unter ihnen geraten dadurch mit sich selbst in Konflikt, da sie sich insgeheim nicht zutrauen, eine eigene Familie zu gründen. Denn einfach „eine Familie sein“ erscheint nicht ausreichend. Jede und jeder wünscht sich eine glückliche Familie. Und viele glauben, sie könnten dieses Ziel nicht erreichen, da sie das Geheimnis einer glücklichen Familie nicht kennen? – Aber: Gibt es das eigentlich – ein besonderes „Geheimnis“, ein „Rezept“ für glückliche Familien?

Die Antwort ist ebenso einfach wie zunächst unbefriedigend, denn sie lautet „nein und ja“. Das „Nein“ bezieht sich schlicht auf den simplen Umstand, dass alle Menschen nun eben voneinander verschieden sind und es daher nie wirklich Patentrezepte für den Umgang mit ihnen geben kann. Das „Ja“ bezieht sich auf die Tatsache, dass trotz ihrer Verschiedenheit doch alle Menschen nach ähnlichen Prinzipien funktionieren und ähnliche Bedürfnisse haben, die aber eben von Person zu Person unterschiedlich ausgeprägt sind.

Also kann man durchaus einige Bedingungen definieren, die zum entstehen einer glücklichen Familie beitragen. Da ist zunächst alles, was auch eine glückliche Zweierbeziehung ausmacht: Respekt, Interesse, Vertrauen, Freude am Zusammensein und am gemeinsamen Sprechen und Schweigen – und natürlich Liebe. Wer wirklich liebt, ist offen für den anderen und ist bereit, sich selbst und die eigenen Wünsche und Bedürfnisse um des anderen willen zurückzustellen.

Das ist in einer Zweierbeziehung ebenso essenziell wie innerhalb einer Familie. Wenn Menschen aus Angst vor dem Verlust von Anerkennung oder Liebe anderen nicht ehrlich und offen begegnen, kann diese Beziehung keinen Bestand haben. Und gerade, wenn es um Kinder geht, muss man als Elternteil auch in Kauf nehmen, sich unbeliebt zu machen, muss man bereit sein, einen Konflikt auszuhalten. Kinder sind Kinder und eben keine Erwachsenen. Sie wie Erwachsene zu behandeln, wird ihnen nicht gerecht. Es nimmt ihnen, die noch nicht viel Lebenserfahrung besitzen können, die Chance, von Erwachsenen zu lernen und überfordert sie.

Die Aufgabe der Erziehung nicht wahrzunehmen, ist ein Zeichen mangelnden Verständnisses und mangelnden Respekts dem Kind gegenüber. Erziehen heißt Begleiten, heißt Unterstützen und Fördern, heißt vor allem Zuhören und Sprechen und Verstehen. Es bedeutet das Vertrauen des Kindes ernst zu nehmen und ihm gerecht zu werden. Glückliche Familien sind Familien, in denen alle, Erwachsene und Kinder, einander lieben und respektieren und in Vertrauen auf diese Liebe offen miteinander umgehen, einander Raum geben, aber auch klar Grenzen definieren.

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Psychologische Berater S. Wirth
    S. WirthID: 5964
    Gespräche: 24
    5.00
    Bewertungen: 1

    “Es ist nicht das was uns passiert, was uns zu Boden reißt, sondern wie wir damit umgehen!” Beziehungs- und Eheprobleme, Sexualität, Mobbing, Stress- und Burnout, ...


    Tel: 1.08€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.61€/Min.
    persönliche Beratung


  • Psychologische Berater M. Prause
    M. PrauseID: 6176
    Gespräche: 64
    4.84
    Bewertungen: 20

    Systemischer psychologischer Berater. Jetzt SONDERPREIS für Sie.

    Sie möchten Zusammenhänge verstehen und gemeinsam Lösungswege entwickeln? ...


    Tel: 0.93€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.88€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker für Psychotherapie - Berater: S. Bölling
    S. BöllingID: 6307
    Gespräche: 3
    0
    Bewertungen: 0

    Positive Selbstbeziehung als Grundlage für alles - Selbstliebe als Schlüssel

    Ihr Ansprechpartner in emotionalen Krisen. Spezialisiert auf Angststörungen ...


    Tel: 1.80€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.