Methode zur Lügenerkennung (temp.)

Eine neue Methode in Sachen Lügenerkennung sorgt für Furore. Psychologen haben eine neue Möglichkeit der Lügenerkennung eruiert, die besonders für die Sicherheit im Flugverkehr entscheidend sein kann. Eine der größten Schwierigkeiten im Bereich Lügenerkennung ist der sogenannte Othello-Effekt, nach einem tragischen Helden Shakespears benannt. Der Othello-Effekt beschreibt nämlich die Tatsache, dass Menschen, die in einer Verhörsituation Stressanzeichen zeigen, oftmals zu Unrecht als Lügner identifiziert werden. Etwa 50 Prozent werden in diesem Sinne fälschlicherweise als Lügner identifziert. Dies hängt mit dem typischen Bild eines Lügners zusammen, das wir Menschen haben. Eben weil die äußeren Merkmale nur in manchen Fällen auf echte Lügner hinweisen, haben sich Experten nun dem essentiellen Gut angenommen, das unser Leben bestimmt: der Sprache als Lügendetektor.

Lügensprache

Die Forscher konnten innerhalb ihrer Studien ermitteln, dass Lügner eine ganz eigentümliche Sprache aufweisen. Die Satzstrukturen, die sie verwenden, sind ebenso eigentümlich wie ihre Wortwahl und weitere Aspekte ihrer sprachlichen Äußerungen. Diese Erkenntnis kann sich besonders im Bereich der Passagierüberprüfung an Flughäfen als dienlich erweisen. Jüngst wurde erst nachgewiesen, dass in diesem Bereich noch immer erhebliche Mängel vorhanden und Nachbesserungen erforderlich sind.

Thomas Ormerod von der University of Sussex und Coral Dando von der University of Wolverhampton bekam von der britischen Regierung deshalb den Auftrag eine Alternative zu den bisherigen Methoden der Lügenerkennung zu ermitteln. Nicht mehr die sogenannten „suspicious signs“ wie Nervosität oder Stottern sollten als Methode genügen.

CCE

Die Methode von Ormerod und weiteren Forschern nennt sich CCE. Diese Abkürzung steht für Controlles Cognitive Engagement. Dieses Verfahren beschreibt ein Interview, das innerhalb von drei Minuten etwa 66 Prozent aller Lügner enttarnen soll. Die bisherige Methodik enttarnte in dieser kurzen Zeit lediglich drei Prozent. 204 falsche Passagiere wurden für diese Studie mit Lügengeschichten ausgestattet und durften von sieben internationalen Flüghäfen im Routinebetrieb fliegen. Die Quote der überführten Lügner war an allen Flughäfen ähnlich hoch.

Lügen ist anstrengend

Die CCE-Methode greift eine Tatsache auf, die uns Allen längst bekannt ist: Lügen ist Hochleistungsarbeit für das Gehirn. Schließlich muss dieses zwei Wahrheiten zu gleicher Zeit parat haben und aufeinander abstimmen können. Wenn man das Lügen von außen noch schwieriger macht, dann wächst eventuell auch die Fehleranfälligkeit des Lügners. Das CCE-Methode zielt genau auf diese Hypothese ab, deshalb gestaltet sie für vorsätzliche Lügner ein Interview, das sie stark unter Druck setzt, während ehrliche Menschen es als Small Talk empfinden.

Das Interview

“Woher kommen Sie?” “Wo haben Sie studiert?” “Für welche Firma arbeiten Sie derzeit?” Diese ersten Fragen leiten zu Detailfragen über, die nur jemand beantworten kann, der wirklich in diesen Städten wohnt, in der genannten Firma arbeitet usw. Deshalb können Fragen wie „Haben Sie die Baustelle am Union Square gesehen?“ schonmal merkwürdig anmuten, sie erfüllen aber ihren Zweck.

Lügen haben kurze Sätze

Tatsächlich zeigte sich, dass Lügner mit der Zeit immer knapper auf Fragen antworten, während ehrliche Menschen in etwa immer gleich lange Antworten von sich gaben. Weiterhin gaben Lügner wesentlich weniger Informationen von sich preis als ihre ehrlichen Mitflieger. Weitere Studien haben ebenfalls ergeben, dass Lügner ihre Gefühle oftmals übertrieben beschreiben und darstellen. Auffällig ist ebenso, dass reflexive Formulierungen wie „ich dachte..“ im Wortschatz eines Lügners selten bis gar nicht vorkommen.

Die CCE-Methode könnte sich ebenfalls in anderen Bereichen bewährt machen, so in Bewerbungsgesprächen oder in Fragen von Versicherungsfällen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker für Psychotherapie J. Heinrich

    J. HeinrichID: 5631

    Gespräche: 35
    5.00
    Bewertungen: 2

    Psychotherapie Beratung Kompetent und Einfühlsam

    Psychotherapie kann heilend, lindernd, gesundheitsfördernd, beruhigend, ...


    Tel: 1.78€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.61€/Min.
    persönliche Beratung


  • Psychologische Berater M. Prause

    M. PrauseID: 6176

    Gespräche: 58
    4.82
    Bewertungen: 18

    Neue Strategien für mehr Lebensqualität! Herzliche persönliche Begleitung!

    Sie möchten Zusammenhänge verstehen und gemeinsam Lösungswege entwickeln? ...


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker für Psychotherapie M. Andrä

    M. AndräID: 5804

    Gespräche: 75
    5.00
    Bewertungen: 15

    Deine Lebensgeschichte interessiert mich. Gern nehme ich mir Zeit für Dich. Erfrischend Anders Andrä Mein Motto: „Vom Problem weg zur Lösung hin!“


    Tel: 2.49€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.