Trotzalter - Wenn die Kleinen trotzen und bocken

Das erste Trotzalter bei Kindern beginnt etwa im dritten Lebensjahr. Aus den süßen Babys von gestern sind auf einmal trotzende und bockende kleine Ungeheuer geworden, die immer im unpassendsten Moment zeigen, dass sie gerade die Kraft ihres eigenen Willens entdeckt haben.

Wenn ein dreijähriges Kind mit entschlossener Miene den verdutzten Eltern erklärt, was es will oder nicht will, unbedingt muss oder auch nicht im entferntesten daran denkt, irgendwas zu tun, was es soll …. könnten sich die Eltern eigentlich über den neuen Entwicklungsschritt ihrer Kinder freuen. Es ist aber gar nicht so einfach, einer Brüllattacke an der Supermarktkasse oder einem Tobsuchtsanfall beim Sonntagnachmittagsbesuch bei Oma etwas Positives abzugewinnen. Eltern sind auch nur Menschen und als solche ist die Kraft ihres Nervensystems – trotz Elternbonus – nicht unbegrenzt. Deshalb schimpft Papa oder Mama, droht unter Umständen sogar mit Strafen. Die Stimme wird laut und man ist geneigt, dem trotzigen Treiben irgendwie ein Ende machen zu wollen. Eltern, die in solchen Situationen besonnen reagieren und dem Kind genügend Raum geben, seinen Willen auszutesten, sollten eigentlich für den Nobelpreis für Erziehungskunde vorgeschlagen werden – aber leider gibt es diese Kategorie noch gar nicht.

Das neue Lieblingswort „Nein“ bringt Eltern an den Rand der Verzweiflung, aber die Kinder bringt es einen entscheidenden Schritt in ihrer Entwicklung weiter. Die Kleinen merken, dass sie keine willenlosen Wesen sind, sondern durchaus eigene Ideen verwirklichen können. Dass das mit den guten Ideen nicht immer so klappt, ist klar – aber der Wille ist dafür umso ausgeprägter.

Trotzige Kinder sind nicht ungezogen, sondern nur lernbegierig. Sie wollen wissen, was sie alles erreichen können, wenn sie ihren Willen kund tun. Wie wichtig es jetzt ist, ihren Willen nicht mit drastischen Strafen zu belegen, liegt auf der Hand. Besser ist es, den Kindern dort nachzugeben, wo es möglich ist, sie aber dort einzuschränken, wo es nötig ist. Die Kinder erfahren dadurch eine Unterstützung ihres Selbstbewusstseins, von der sie ihr ganzes restliches Leben profitieren werden.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Diplompsychologen / M. Sc. Psychologie	 M. König

    M. KönigID: 6266

    Gespräche: 14
    5.00
    Bewertungen: 3

    Mit langjähriger Erfahrung in Beratung und Therapie höre ich Ihnen unvoreingenommen zu, berate Sie kompetent, zugewandt und aufgeschlossen.


    Tel: 1.78€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Psychologische Berater B. Martin

    B. MartinID: 6125

    Gespräche: 24
    5.00
    Bewertungen: 3

    Neue Wege entstehen, indem wir sie gehen. Lösungsorientierte Beratung bei Beziehungsproblemen, in Krisen- und Trennungssituationen sowie Entscheidungsfindung auf ...


    Tel: 1.89€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.15€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker für Psychotherapie W. Große

    W. GroßeID: 5384

    Gespräche: 2542
    5.00
    Bewertungen: 20

    Beziehung, Partnerschaft, Familie, Krankheit, Beruf, Krise, Ängste, Ziele – Gemeinsam klären wir offene Fragen und finden Schritt für Schritt mit Ihren ...


    Tel: 1.35€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.15€/Min.
    persönliche Beratung