Bei Psychotherapie keine Chance auf Berufsunfähigkeitsversicherung

Versicherungen lehnen immer häufiger Kunden bei der Berufsunfähigkeitsversicherung ab, die an einer psychische Erkrankung leiden, die durch eine Psychotherapie behandelt werden sollte. Das ist auch oft der Fall, wenn die Krankheit schon Jahre zurückliegt. Welche anderen Versicherungsmöglichkeiten gibt es denn?

In den USA besucht fast jeder regelmäßig einen Therapeuten. Folglich wird öfter offen über dieses Thema geredet. In Deutschland sind wir noch weit davon entfernt, Depressionen und Burnouts gehören quasi zu Tabu-Themen. Auf dem Arbeitsmarkt werden sie verschwiegen. Beim Versuch, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, kommt es immer häufiger zu Problemen. Die Fragebögen führen in den meisten Fällen zum Ausschluss, da man sehr detaillierte Angaben über seinen Gesundheitszustand der letzten fünf bis zehn Jahren angeben muss. Versicherer müssen das Risiko bewerten, welches sie dem Kunden abnehmen. Die Anzahl der Therapiestunden spielt in diesem Fall keine Rolle, meint der GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft). Zu den Gründen werden nämlich keine Fragen gestellt, so ähnlich wie bei einem Herzinfarkt.

Psychotherapie lieber privat bezahlen?

Versicherungsexperte Detlef Lülsdorf spricht sich dagegen aus. Es sei sehr gefährlich und juristisch gesehen gelogen. Der Versicherungsschutz könnte verloren gehen, wenn sie eine Therapie privat oder im Ausland bezahlen. Auch das unabsichtliche Verschweigen einer Therapie kann Folgen haben. Wenn es zu einer psychischen Erkrankung kommt, ist bei manchen Verträgen sogar ein Leistungsausschluss möglich. Die Versicherung streicht die BU-Rente, wenn psychische Probleme als Grund für eine Berufsunfähigkeit vorliegen. Das ist allerdings sogar für Versicherer nicht immer eindeutig. Ein Bandscheibenvorfall ist das ideale Beispiel und ist deshalb nicht immer einfach, weil ja auch oft psychische Erkrankungen zu körperlichen Leiden führen. Für Unternehmen ist es deshalb eine Herausforderung herauszufinden, warum jemand jetzt genau berufsunfähig ist. Es gibt auch einen Risikozuschlag, dieser erhöht allerdings den Beitrag für die Rente erheblich.

Berufsunfähigkeitsversicherung: Gibt es Alternativen?

Erst wenn ein Versicherter in keinem Beruf mehr tätig sein kann, zahlt die Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Dies ist für viele Berufe oft der einzige private Invalidenschutz. Es ist eine preiswerte Möglichkeit, die man auch mit einer psychischen Erkrankung abschließen kann. Die Erwerbsunfähigkeitspolice zahlt nur die versicherte Monatsrente, wenn eine Erwerbsunfähigkeit festgestellt wird. Diese Versicherung zahlt aber meist nur in äußerst schlimmen Fällen und bietet einen geringeren Schutz als die BU-Versicherung.

Laut GDV sind zudem noch die Funktionsinvaliditätsversicherung, die Grundfähigkeitsversicherung und die Dread-Disease-Versicherung Möglichkeiten, sich günstiger zu versichern.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Psychologische Berater M. Prause

    M. PrauseID: 6176

    Gespräche: 59
    4.83
    Bewertungen: 19

    Neue Strategien für mehr Lebensqualität! Klarheit und Orientierung

    Sie möchten Zusammenhänge verstehen und gemeinsam Lösungswege entwickeln? ...


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


  • Diplompsychologen / M. Sc. Psychologie	 M. König

    M. KönigID: 6266

    Gespräche: 9
    5.00
    Bewertungen: 3

    Mit langjähriger Erfahrung in Beratung und Therapie höre ich Ihnen unvoreingenommen zu, berate Sie kompetent, zugewandt und aufgeschlossen.


    Tel: 1.78€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Psychologische Berater U. Birke

    U. BirkeID: 5903

    Gespräche: 1095
    4.97
    Bewertungen: 204


    Besprechen Sie mit mir Ihr Problem und wir finden gemeinsam eine Lösung. Hilfe ...


    Tel: 1.06€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.79€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.