Die Aggression - Eine häufige Emotion

Die Aggression – Eine häufige Emotion

Aggression ist eine Emotion, das durch zahlreiche Einflüsse hervorgerufen wird. Diese Einflüsse lösen dann körperliche Vorgänge aus, die als das spürbar werden, was wir als unter dem Begriff Aggression verstehen. Der Herzschlag erhöht sich, der Körper ist auf Kampf ausgerichtet und mit der Aggression kommt es kurzzeitig auch zu Stress. Jeder Mensch kennt die Aggression und man hat seinen eigenen Weg gefunden, mit ihr umzugehen.

Bewiesene Fakten zur Entwicklung

Aggression wird in erster Linie dadurch ausgelöst, dass eine Person eine Aggression erlebt, die auf ihn selbst gerichtet ist. Dabei spielt es grundsätzlich zunächst keine primäre Rolle, ob die Situation selbst erlebt wird, oder ob es sich einfach um eine filmische Szene handelt, die dann zur Aggression führt. Jeder Mensch ist daher Einflüssen ausgesetzt, die durchaus zu einem aggressiven und gewalttätigen Verhalten führen können.

Doch nicht nur die Einflüsse direkter Aggression können dazu führen, dass eine Person ständig ein aggressives Verhalten zeigt. Vielmehr sind es oft auch Lernerfahrungen, die ein derartiges Verhalten hervorrufen. Ein Beispiel hierfür ist, wenn eine Autoritätsperson selbst aggressiv ist. Durch Beobachtung wird das Verhalten angenommen und selbst umgesetzt.

Der Betroffene ahmt dabei allerdings nur jene Verhaltensweisen nach, die vorher beobachtet wurden. Hat das Verhalten positive Konsequenzen, dann entsteht eine Verstärkung. Erfolgreiche Verhaltensweisen werden vom Menschen beibehalten und auch verstärkt gezeigt, wie die Psychologie bereits seit langer Zeit weiß. Diesen Lernerfahrungen ist ebenfalls jeder Mensch unterworfen.

Es sind genau diese Gründe, die dann dazu führen, dass Aggressionen zu den häufigsten Gefühlen gehören, die im Leben eines Menschen auftreten. Der Psychologe Konrad Lorenz ging sogar davon aus, dass es einen Aggressionstrieb gibt, sodass das Verhalten nach dieser Theorie sogar angeboren ist. Einen Beweis für diese Theorie gibt es nicht, sodass das Erlernen der Aggression derzeit der einzige bewiesene Ansatz ist.

All diese Umstände führen dann dazu, dass die Aggression eine häufige Emotion ist und für viele Menschen zum Alltag gehört.

Negative Einflüsse fördern das Gefühl

Neben diesen Gründen gibt es allerdings noch zahlreiche weitere Umstände, die durchaus zu aggressivem Verhalten führen, wie die Psychologie heute weiss. Eine beispielhafte Situation ist es, wenn ein Mensch sich ständig bemüht und dennoch keine Erfolge erzielt. Dieser Umstand führt schließlich zur Frustration, die dann in aggressive Emotionen münden.

Daneben können viele körperliche Erregungszustände dazu führen, dass die Aggressivität des Menschen steigt. Ein Beispiel hierfür ist die Betrachtung von Pornografie. Und auch das unkontrollierte Machterleben kann einen Menschen durchaus aggressiv machen. In einem bekannten Experiment wurden die Versuchsteilnehmer in Gefangene und Wärter eingeteilt. Es war alles erlaubt, außer körperlichen Misshandlungen. Die Folge war, dass die Wärter ihre Stellung ausnutzten und schließlich trotz Verbot auch körperlich aggressiv wurden. Das Experiment wurde frühzeitig abgebrochen. Eine Ausnahme waren die Versuche allerdings nicht. Vielmehr bestätigten viele weitere Experimente den Einfluss von Autorität, Macht und Gewalt auf die Entwicklung der Emotion.

Warum sind dann nicht alle Menschen ständig aggressiv?

Der Mensch kann den Einflüssen nicht entgehen. Vielmehr muss sich durch all diese Umstände ein solches Gefühl automatisch einstellen. Bleibt allerdings die Frage, warum nicht alle Menschen dann ständig aggressiv reagieren. Die Antwort darauf ist einfach: Sie haben gelernt, das Gefühl zu kontrollieren. Viele Personen haben zudem gelernt, die aggressionsfördernden Situationen in einer Weise zu bewerten, die das Aufkommen des Gefühls nicht zulässt. Auch Humor kann der Schlüssel sein, der verhindert, dass ein solches Verhalten gezeigt wird.

Beratung zu diesem Thema

Diese Berater haben sich auf das aktuelle Thema spezialisiert und beraten dich gerne.

  • Heilpraktiker für Psychotherapie R. Beiermeister

    R. Beiermeister

    Gespräche: 62
    4.93
    Bewertungen: 15

    Selbsterkenntnis ist oft der erste Weg zur Besserung – und wer die Zusammenhänge um eine belastende Situation im Gespräch aufklären kann, findet auch eine Möglichk…


    Tel: 1,49 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.88€/Min.
    persönliche Beratung


  • Psychologische Berater M. Stefan

    M. Stefan

    Gespräche: 1137
    4.99
    Bewertungen: 162

    „Der Kummer der nicht spricht, nagt am Herzen bis es bricht“ William Shakespeare Beratungscoaching bei Partnerschaftsproblemen, Burn-out, Sucht, Angststörungen…


    Tel: 1,29 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


  • Psychologische Berater U. Birke

    U. Birke

    Gespräche: 633
    4.95
    Bewertungen: 127

    Besprechen Sie mit mir Ihr Problem und wir finden gemeinsam eine Lösung. Hilfe finden bei Stress, Burn Out, Beziehungsproblemen, Sexualität, Trauer und Existenzängs…


    Tel: 1,06 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.79€/Min.
    persönliche Beratung