Die Bedeutung von Emotionen

In allen Sprachen gibt es Worte, die Emotionen wiedergeben, aber ist die Bedeutung dieser Begriffe auch immer gleich? Jüngst wurde eine Studie darüber durchgeführt, ob bzw. wie unterschiedlich die Bedeutung von Emotionswörtern in verschiedenen Sprachen ist. Ob ein Wort Gutes oder Schlechtes ausdrückt, scheint überall auf der Welt gleich empfunden zu werden. Aber schaut man näher hin, ergeben sich Unterschiede in den Assoziationsfeinheiten. Das Wort Überraschung ist in manchen Kulturen z. B. etwas Freudiges, während es in anderen Kreisen als angsteinflößend empfunden wird. So liegt die Vermutung nahe, dass je nach kultureller Abstammung Emotionen anders eingeordnet werden.

Für Gefühle gibt es viele unterschiedliche Worte. Wir müssen uns aber offenbar fragen, ob Gefühle, die durch ein Emotionswort beschrieben werden, auch überall gleich assoziiert werden. Bedeutet das Wort für Liebe in allen Völkern das gleiche Gefühl?

Emotionen – Gemeinsam fühlen

Die Wissenschaftler haben in der Studie 2474 Sprachen auf ihre Emotionskonzepte hin untersucht. Mithilfe eines bestimmten Programms wurden Worte gesucht, denen in einer Sprache diverse Bedeutungen zugesprochen werden. Solche Worte werden Kolexifikation genannt. In der persischen Sprache steht z. B.aenduh“ für Reue, aber auch für Trauer. Die Forscher untersuchten 24 Emotionswörter mit Doppeldeutung. Das Team untersuchte, ob die Doppeldeutung in allen Sprachen vorhanden ist. Außerdem werteten sie aus, ob die Wortbewertungen positiv oder negativ ausfielen. Steht ein Wort für flache Gefühle oder wird ihn Erregung zugesprochen?

Das Ergebnis zeigte, dass in allen Kulturkreisen eine sehr ähnliche Grundeinstufung feststeht. Glück und Liebe stehen für positive Gefühle, während Angst oder Trauer negativ gedeutet werden. Es sieht also so aus, als werden sprachübergreifend gleiche Strukturen in der Semantik der Emotionen, geteilt.

Unterschiede der Bedeutung von Emotionswörtern erkennen

Es gibt aber auch Unterschiede in der Bewertung von Emotionsworten. In Südostasien steht das Wort „Überraschung“ für etwas Gutes. Dahinter steht die Bedeutung von Hoffnung oder positivem Wollen. Schauen wir auf die austronesische Sprache, ist Überraschung etwas Negatives. Hier steht sie in Verbindung mit Angst. Mit Blick auf diese Feststellung können also ganz unterschiedliche Reaktionen auftreten, wenn jemand „Überraschung“ ruft.

Auch das Wort Angst wird unterschiedlich bewertet. In den indoeuropäischen Sprachen steht es für Wut oder Ärger. Schauen wir auf den austroasiatischen Sprachraum, versteht man hier unter Angst eher Reue oder Trauer. Der Unterschied in der Deutung ist eher zwischen großen Sprachfamilien zu finden. In Kultur- oder Sprachräumen, die sich geografisch näher sind, ist das seltener zu finden. Die unterschiedlichen Bedeutungsvarianten sind vermutlich aus verschiedenen Entwicklungen und durch kulturelle Einflüsse entstanden.

Wenn grundsätzliche Emotionsworte in aller Welt gleich verstanden werden, gibt es dennoch einige Unterschiede in der Bedeutung mancher Worte. Diese Unterschiede sind verschiedenen kulturellen und sprachlichen Entwicklungen begründet.

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.