Die neue Leitlinie zu Angststörungen

Angststörungen sind längst keine Seltenheit mehr. Die natürliche Funktion des Körpers sich vor angstbesetzten Situationen zu schützen, ist sehr wichtig und wird in einigen Fällen doch zu einer krankhaften Verhaltensstörung. Ob soziale Phobien oder quälende Höhenangst – Angststörungen begleiten den Alltag einiger Menschen. Eben weil diese Krankheit inzwischen so viele Menschen betrifft, dass sie wie aus dem Nichts an Herzrasen und Panikzuständen leiden, haben nun Vertreter von Psychotherapie, Psychologie und Allgemeinmedizin eine neue Leitlinie für die Behandlung von Angststörungen entwickelt.

Angstauslöser

Etwa jeder siebte Erwachsene entwickelt einmal jährlich krankhafte Angstzustände. Am häufigsten sind die Auslöser spezifischer Natur. Dazu zählt die Angst vor Tieren, Blut, Höhen oder Naturphänomenen. Etwa zehn Prozent der Deutschen leiden an diesen spezifischen Angststörungen.

2,7 Prozent fürchten sich vor sozialen Situationen, die besonders das Berufsleben stark beeinflussen. Dazu leiden etwa zwei Prozent der Bevölkerung an einer generalisierten Angststörung, die sie vor alltäglichen Erscheinungen fürchten lassen.

Therapie bei Angststörungen

Die Angststörung ist die häufigste psychische Erkrankung überhaupt. Die Therapie bei Angststörungen ist Gott sei Dank aber meist bereits im ersten Anlauf erfolgreich, was Betroffenen wie Angehörigen Mut machen darf. Etwa bei 70 Prozent ist bereits im ersten Therapiedurchlauf und nach lediglich ein paar Sitzungen ein spürbarer Erfolg zu messen. Im Durchschnitt genügen zwischen drei und fünf Sitzungen, um die Symptome deutlich zu mildern. In einer über zwanzigjährigen Arbeit konnten nun phobienübergreifende Standards festgelegt werden, die eine Behandlung von Angstzuständen länderübergreifend extrem vereinfachen und verbessern.

Die drei Pfeiler der Behandlung bei Angststörungen

Psychotherapie. Die Kognitive Verhaltenstherapie scheint das Mittel der Wahl bei Angststörungen zu sein. Wissenschaftliche Studien bescheinigen ihr den größten Nutzen bei der Behandlung von Angststörungen. Tiefenpsychologische Methoden sollten daher erst dann angewendet werden, wenn im Zuge einer Verhaltenstherapie keine positiven Auswirkungen erzielt werden konnten oder es ausdrücklicher Wunsch des Patienten ist, beispielsweise eine Psychoanalyse durchzuführen.

Die Internettherapie fällt in der Bewertung der Fachgesellschaften eher ungenügend aus, da ihr zumeist Methodenschwäche nachgesagt wird. Internetbasierte Therapie sind aber vor allem zur Überbrückung von langen Wartezeiten auf einen Therapieplatz äußerst wichtig und ermöglichen eine vorab begleitende und einleitende Beschäftigtung mit den eigenen Ängsten und Problemen.

Die Leitlinie setzt ihren dritten und letzten Schwerpunkt auf die Vergabe von Medikamenten. Viele Therapeuten verabreichen Patienten, die an Angststörungen leiden, leichtfertig Benzodiazephine. Davon raten die Wissenschaftler allerdings ab. Sie präferieren die Verabreichung von speziellen Antidepressiva, die in einer Kombination mit der KVT zur Besserung des Klienten führen.

Wichtig sei für die neue Leitlinie vor allem, dass die Patienten ein aktives Mitspracherecht haben, was ihre Behandlung angeht. Sie selbst wissen oftmals am Besten, welche Behandlungsform ihnen gut tun wird und von welcher abzuraten ist.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker für Psychotherapie - Berater: S. Bölling
    S. BöllingID: 6307
    Gespräche: 3
    0
    Bewertungen: 0

    Positive Selbstbeziehung als Grundlage für alles - Selbstliebe als Schlüssel

    Ihr Ansprechpartner in emotionalen Krisen. Spezialisiert auf Angststörungen ...


    Tel: 1.80€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Diplompsychologen / M. Sc. Psychologie - Berater: M. König
    M. KönigID: 6266
    Gespräche: 22
    5.00
    Bewertungen: 4

    Mit langjähriger Erfahrung in Beratung und Therapie höre ich Ihnen unvoreingenommen zu, berate Sie kompetent, zugewandt und aufgeschlossen.


    Tel: 1.80€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Psychologische Berater M. Prause
    M. PrauseID: 6176
    Gespräche: 64
    4.84
    Bewertungen: 20

    Systemischer psychologischer Berater. Jetzt SONDERPREIS für Sie.

    Sie möchten Zusammenhänge verstehen und gemeinsam Lösungswege entwickeln? ...


    Tel: 0.93€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.88€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.