Die Arbeit ist eine Tätigkeit, die zweckbestimmt ist. Darüber hinaus dient sie der Befriedigung von Bedürfnissen geistiger oder materieller Art. Diese können die Gemeinschaft oder einzelne Personen betreffen. Darüber hinaus wird auch das Ergebnis der Tätigkeit diesem Begriff zugeordnet. Der Unterschied zur Freizeit liegt in der Zielsetzung und der planmäßigen Handlung, die für die Ausgestaltung […]

Ängste und Traumata sind eng miteinander verknüpft. Ein psychisches Trauma ist eine seelische Störung, die durch einen Schreck oder durch Angst hervorgerufen wird. Diese Emotionen können sich dann in einer Neurose oder unter Umständen in einem Posttraumatischen Belastungssyndrom zeigen. Angst ist eine tatsächliche oder vorgestellte Bedrohung. Es muss deshalb keine reale Gefährdung vorliegen. Sie kann […]

Bei der Artikulationsstörung liegen übliche sprachliche Fähigkeiten vor. Darüber hinaus befindet sich das Intelligenzniveau im Normalbereich. Allerdings ist die Artikulation (Aussprache) gestört. Es kommt zu einer Verzögerung im Erwerb von sprachlichen Lauten. Darüber hinaus setzen Auslassungen oder Verzerrungen ein. In vielen Fällen werden sprachlich richtige Laute durch andere ersetzt oder die Reihenfolge derer wird vertauscht. […]

Unter dem Begriff Agnosie wird ein neuropsychologisches Symptom verstanden, das in Folge von Läsionen des Gehirns auftritt. Es handelt sich um eine Störung des Erkennens. Dabei sind die Sinnesorgane, die Aufmerksamkeit und die kognitiven Leistungen im Normalbereich angesiedelt. Auch eine Aphasie (Sprachstörung) liegt nicht vor. Sie bezieht sich dabei in der Regel auf einen einzelnen […]

Der Begriff umfasst sowohl tiefgreifende Entwicklungsstörungen im Kindesalters wie auch Begleiterscheinungen bei psychischen Erkrankungen. Es handelt sich im wesentlichen um einen vollständigen Rückzug in die eigene Gedankenwelt. Gleichzeitig entziehen sich die Betroffenen der Umwelt. Vor allem bei der Schizophrenie lässt sich der Autismus als Begleiterscheinung beobachten. Er gehört hier allerdings nicht zu den Symptomen, die […]

Das Autogene Training ist eine Methode, die zur vegetativen Entspannung eingesetzt wird. Es wird durch Autosuggestionen ein entspannter Zustand erreicht. Die Grundstufe kann selbstständig erlernt werden. Die Techniken sind einfach und der Ablauf ist genau festgelegt. Die Oberstufe ist eine Wachtraumtechnik, die relativ schwer zu erlernen ist. Bedingt durch die Entspannung beugt Autogenes Training Stress […]

Der Asperger-Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung. Sie hat ein ähnliches Erscheinungsbild, wie es auch beim Kanner-Autismus vorliegt. Allerdings ist die Entwicklung des Kindes zunächst normal. Erst nach einigen Jahren treten die ersten Symptome auf, die aus Störungen der sozialen Interaktion und der Kommunikation bestehen. Bis zum Eintreten der Symptome ist die kognitive Entwicklung vollständig mit […]

Die Aphasie ist der Oberbegriff für bestimmte Formen der Sprachstörungen. Es handelt sich dabei um eine Sprachlosigkeit beziehungsweise den Verlust der Sprache. Diese Form der Sprachstörungen wird durch Schädigungen hervorgerufen, die in der Großhirnrinde entstanden sind. Die anatomische Möglichkeit zum Sprechen, sowie die Intelligenz und die Hörfähigkeit, bleiben dabei vollständig erhalten. Im wesentlichen lassen sich […]

Die Arbeitstherapie ist eine Sozialtherapie, die allerdings auf die spezifischen Problematiken der Patienten eingeht. Sie findet in der Psychiatrie in vielen Fällen begleitend zu einer stationären Behandlung und anderen Therapieformen statt. Grundlage der Therapie ist die Durchführung von Arbeiten in einer Gemeinschaft. Im Gegensatz zur Beschäftigungstherapie kann die Arbeit nicht frei gewählt werden, sondern wird […]

Antidepressiva sind Medikamente, die gegen Depressionen wirken. Es handelt sich um Substanzen mit vielen verschiedenen Wirkstoffen. Sie können vorwiegend antriebssteigernd oder stimmungsaufhellend sein. Bei gesunden Personen haben die Medikamente ähnliche Wirkungen wie Neuroleptika. Die Nebenwirkungen zeigen eine große Spanne unterschiedlicher Symptome. Während die Antidepressiva bei einigen Menschen leichte manische Zustände verursachen, können sie auch zu […]

Die Altersdemenz setzt im höheren Lebensalter ein. Sie zeigt eine Abnahme der Gedächtnisleistung bis hin zur Orientierungslosigkeit. Darüber hinaus treten im Verlauf der Erkrankung körperliche Begleiterscheinungen auf. Im Vordergrund stehen zunächst allerdings Wortfindungsstörungen oder Verwechslungen von Begriffen. Zwar tritt auch häufig Vergesslichkeit ein, doch diese kann auch im normalpsychologischen Bereich aufkommen, weshalb sie kein klares […]

Das amentielle Syndrom ist eine Begleiterscheinung von körperlich begründeten Psychosen. Ausgelöst wird es vor allem durch Hirnschädigungen und Alkoholdelir. Die Symptomatik ist akut zu sehen und tritt in einem unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang zum Auslöser auf. Es kommt zu einer Desorientierung in zeitlicher, örtlicher und situativer Hinsicht. Auch die Orientierung gegenüber der eigenen Person kann gestört […]

Die Abhängige Persönlichkeit ist unfähig selbstständig zu agieren. Betroffene überlassen es ihren Partnern und ihrem Umfeld, Entscheidungen zu treffen. Hierunter fallen auch jene, die sie selbst betreffen. Sie ordnen ihre Bedürfnisse und sich selbst vollständig unter. Die Abhängige Persönlichkeit ist stets bestrebt, die Personen aus ihrem Umfeld nicht wütend zu machen oder zu beleidigen. Sie tun […]

Unter dem Begriff Adipositas wird eine Vermehrung des Körperfettes verstanden. In der Regel entsteht die Fettleibigkeit durch eine zu hohe Kalorienzufuhr im Verhältnis zum Körpergewicht. Grundsätzlich verbrennt der Körper nur die Anzahl an Kalorien, die er zur Erhaltung seines Körpergewichts benötigt. Wenn er mehr Kalorien erhält, als der Körper verbraucht, dann lagert er die überschüssige […]

Unter dem Begriff Alzheimer wird eine demenzielle Erkrankung verstanden. Im wesentlichen lassen sich zwei Arten unterscheiden, die abhängig vom Beginn der Symptome sind. Die präsenile Demenz setzt vor dem 65. Lebensjahr ein, die senile Demenz danach. Im diesem Formenkreis ist Alzheimer die häufigste Erkrankung. Mehr als die Hälfte aller Demenzpatienten leiden an dieser Form. Hirnanatomisch […]

Die Anorexie wird auch als Magersucht bezeichnet. Diese Erkrankung ist in ihrer Symptomatik ähnlich wie die Bulimie. Sie beginnt in der Regel während der Pubertät. Mehr als 90 Prozent aller Betroffenen sind Frauen, weshalb psychodynamisch angenommen wird, dass es sich um eine Ablehnung der weiblichen Geschlechterrolle handelt. Viele Betroffenen zeigen darüber hinaus bereits vor der […]

Unter dem Begriff Astheniker wird eine Persönlichkeitsstörung verstanden. Sie ist nicht mit einer Neurose oder Psychose gleichzusetzen. Die Störung umfasst die gesamte Persönlichkeit und zeigt daher eindeutige Grundtendenzen des Verhaltens auf. Bei dieser Form der Störung steht ein chronisches Schwächegefühl im Vordergrund, das mit einer erhöhten Erschöpfung kombiniert ist. Die Betroffenen besitzen kaum Ehrgeiz und […]

Ein Affekt ist eine intensive und plötzliche Gefühlsregung, die nur über eine kurze Zeitspanne hinweg erhalten bleibt. Sie beinhaltet auch immer einen Impuls zu einem bestimmten Verhalten. Die Verhaltensweisen sind hierbei weitgehend genetisch verankert, wodurch affektiv gefärbte Handlungen entstehen. Häufig gehen sie mit einer Bewusstseinseinengung einher. Die Willenskontrolle ist ebenfalls stark vermindert. Ein Affekt geht […]

Der Begriff Angstmanagement geht davon aus, dass der Umgang mit Angst gelernt werden kann. Ziel ist es, neue Erfahrungen mit ihr zu machen. Hierdurch sollen die Ängste abgebaut werden und ein normaler Umgang mit dem Gefühl erlernt werden. Das Angstmanagement stützt sich dabei auf verschiedene Methoden, die diese Grundlagen ermöglichen sollen. Eine Methode stellt die […]

Grundlage der ABC-Technik ist die Annahme, dass es die Vorstellungen und Bewertungen sind, die schließlich das Gefühl der Angst hervorrufen. Die tatsächlichen Situationen selbst bergen kein oder nur geringes Gefahrenpotenzial. Die Methode basiert darauf, dass eine strikte Trennung zwischen den Bewertungen und den jeweiligen Situationen erfolgt. Die negativen Vorstellungen und Programme werden erkannt und schließlich […]

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...