Aggrammatismus bezeichnet die Unfähigkeit, Sätze in korrekter Grammatik auszusprechen. Krankheitswert kann erst nach dem dritten Lebensjahr zugesprochen werden. Vorher ist dies eine normale Phase der menschlichen Entwicklung. Die Erscheinung begleitet eine Vielzahl organischer und psychischer Erkrankungen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.