Unter dem Begriff Agnosie wird ein neuropsychologisches Symptom verstanden, das in Folge von Läsionen des Gehirns auftritt. Es handelt sich um eine Störung des Erkennens. Dabei sind die Sinnesorgane, die Aufmerksamkeit und die kognitiven Leistungen im Normalbereich angesiedelt. Auch eine Aphasie (Sprachstörung) liegt nicht vor. Sie bezieht sich dabei in der Regel auf einen einzelnen Sinn, weshalb es vielfach möglich ist, die Störung durch einen anderen Sinn zu kompensieren. Eine besondere Form der Agnosie ist die Gesichtsblindheit. Die Betroffenen können Gesichter nicht mehr erkennen. Darüber hinaus kann das Erkennen in den Modalitäten des Sehens, Hörens, Fühlens oder Riechens gestört sein. Die Störung ist immer abhängig von der Lokalisation der Läsion im Gehirn und der damit einhergehenden Fehlfunktion der Verarbeitung in einem bestimmten Bereich des Denkapparats. Eine Therapie ist derzeit nicht verfügbar. Der Inhalt der Website www.vistano-portal.com dient der Information interessierter Besucher. Wir weisen darauf hin, dass die Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen. Sie sind zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet. Es ist immer ein Facharzt zu Rate zu ziehen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.