Aphasie

Die Aphasie ist der Oberbegriff für bestimmte Formen der Sprachstörungen. Es handelt sich dabei um eine Sprachlosigkeit beziehungsweise den Verlust der Sprache. Diese Form der Sprachstörungen wird durch Schädigungen hervorgerufen, die in der Großhirnrinde entstanden sind. Die anatomische Möglichkeit zum Sprechen, sowie die Intelligenz und die Hörfähigkeit, bleiben dabei vollständig erhalten. Im wesentlichen lassen sich motorische, sensorische, amnestische und Leistungsaphasien unterscheiden. Bei der motorischen Form ist ausschließlich die Ausdrucksfähigkeit gestört. Bei der sensorischen Ausprägung liegt eine Sprechverständnisstörung vor. Die amnestische Form ist durch eine Störung des Spracherinnerns gekennzeichnet. Die Leistungsaphasie stellt eine Übergangsstörung von der Verstehensphase zur Sprechphase dar. In vielen Fällen können logopädische Behandlungsmethoden zu einer Verbesserung führen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.