Als Trance- und Besesenheitszustände werden in der Psychologie psychische Störungen bezeichnet, die einen kurzzeitigen Identitätsverlust mit sich bringen. Zu der Identität wird in diesem Fall auch die persönliche Umwelt des Betroffenen gezählt. In diesem Zusammenhang gilt es zwischen religiös, kulturell oder selbst hervorgerufenen Besessenheitszuständen zu unterscheiden. Diese drei Kategorien verbieten eine Diagnose gänzlich.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.