Der Blindversuch ist eine Methode der Testung von Arzneimitteln. Bei dieser Anordnung erhalten die Versuchspersonen keine Informationen über den Forschungsgegenstand, wie die Wirkung von Arzneimitteln. Damit soll ausgeschlossen werden, dass die Personen auf eine Substanz eine Reaktion zeigen, die nicht von der Substanz selbst ausgelöst wird (Placebo-Effekt). Die Beeinflussung wird damit sehr gering gehalten. In vielen Fällen soll auch eine Suggestion oder Beeinflussung durch den Versuchsleiter ausgeschlossen werden. In diesem Fall erhält dieser auch keine Informationen. Es wird dann von einem Doppelblindversuch gesprochen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.