Chorea Huntington ist kaum von Parkinson zu unterscheiden. Die Symptome sind bei beiden Erkrankungen ähnlich. Es treten abrupte, unwillkürliche und schnelle Bewegungen auf, die dem Betrachter sinnlos erscheinen. Sie sind dabei nicht lokal begrenzt, sondern erfassen jede Region des Körpers. Die Ursache des Chorea Huntington liegt in einer genetischen Vererbung. Erkrankte ein Elternteil, dann liegt die Wahrscheinlichkeit bei 50 Prozent, dass auch die Kinder davon betroffen sind. Das defekte Gen liegt hierbei auf dem Chromosom IV. Wie auch bei Parkinson erfasst die Krankheit den Nucleus caudatus des menschlichen Gehirns. Neben den Bewegungsstörungen kommt es bei den Patienten zu Persönlichkeitsveränderungen. Sie können ihre Affekte nicht beherrschen und zeigen nur wenig Antrieb. Mit dem Fortschreiten der Krankheit werden sie zunehmend dementer. Eine Heilung kann nicht erzielt werden. Eine Therapie der Ursache ist derzeit nicht möglich, so dass nur die Symptome behandelt werden können.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.