Die Denkpsychologie beschäftigt sich mit den psychischen Vorgängen, die während des Denkens entstehen. Diese Disziplin wird der Allgemeinen Psychologie zugeordnet. Dabei werden die Aspekte des Problems, der Vorstellungen und Strukturen sowie der Analyse, Identifizierung und Synthetisierung der Gedanken berücksichtigt. Beispielsweise wird beim Denken zunächst ein Problem erkannt (Hunger). Danach wird das Problem analysiert (Mittagessen kochen) und die Lösung ausgearbeitet (Essen bestellen, selbst kochen,…). Diese Vorgänge sind auch immer von Vorerfahrungen abhängig.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.