Diplom Psychologe

Der Diplom-Psychologe ist eine Person, die ein Studium der Psychologie absolvierte. Das Studiengebiet umfasst das Erleben und Verhalten von Menschen sowie von Tieren. Die Berufsbezeichnung Diplom-Psychologe ist gesetzlich geschützt und darf nur von diesem Personenkreis verwendet werden. Bei der Psychologie handelt es sich um eine empirische Wissenschaft, die in viele verschiedene Bereiche unterteilt ist. Die Grundlagenfächer sind neben der allgemeinen Psychologie die Persönlichkeitspsychologie, die Sozialpsychologie, die Entwicklungspsychologie sowie die Psychophysiologie. Zudem sind viele weitere Felder in das Studium integriert, wie die klinische Psychologie oder die Arbeitspsychologie. Nach dem Studium spezialisiert sich der Diplom-Psychologe auf ein Arbeitsgebiet und bildet sich auf diesen Bereich weiter. Ein Diplom-Psychologe, der sich auf die klinische Psychologie spezialisiert, kann dann eine Fortbildung zum Psychotherapeuten absolvieren, so dass er psychische Krankheiten therapiert. Die Spezialisierung auf die Arbeitspsychologie beinhaltet die Analyse, Bewertung sowie die Gestaltung von Arbeitsprozessen. Für alle weiteren Arbeitsfelder gelten die gleichen Prinzipien. Der Diplom-Psychologe verfügt daher über eine Ausbildung, die in der Regel fünf bis sechs Jahre Studium erfordert. Hinzu kommt die Spezialisierung, für die in der Regel nochmals bis zu drei Jahre aufgewendet werden müssen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.