Dogmatismus ist der psychologische Begriff für ein Weltbild, das in sich geschlossen ist und sich verfestigt hat. Zugleich herrscht eine Intoleranz, die dann dazu führt, dass neue Aspekte nicht integriert werden können, wenn die Informationen und Erfahrungen nicht mit dem Weltbild vereinbar sind. Dogmatismus ist in abgeschwächter Form bei jedem Menschen vorhanden. Ein Beispiel hierfür sind Einstellungen und Vorurteile. Diese sind sehr dauerhaft und gegenteilige Beispiele und Fakten werden nicht abgespeichert, sodass Vorurteile und Einstellungen nur mit Mühe verändert werden können.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.