Die emotional instabile Persönlichkeit ist sehr schnell reizbar und jähzornig. Sie neigt zu affektiven Kurzschlusshandlungen. In der Regel sind die Ausbrüche unverhältnismäßig. Dies kann – bei entsprechenden Empfindungen – direkt zu Aggressionen führen. Der Affekt kann nicht kontrolliert werden und die Entladung erfolgt ohne Hemmung. Vor allem in zwischenmenschlichen und sozialen Kontakten haben die Betroffenen Schwierigkeiten sich einzugliedern. Dies äußerst sich stark in einer Partnerschaft oder in der Erziehung des Kindes. Häufig treten Gesetzesübertretungen in Form von Sachbeschädigung und Körperverletzung auf. Die emotional instabile Persönlichkeit hat vermutlich einen sehr hohen Anteil an genetischen Ursachen. Dies geht aus neueren Studien und Untersuchungen hervor. Der Körperbau des Betroffenen ist in der Regel athletisch. Daneben haben sie eine Gefäßschwäche und noch etliche weitere anatomische Merkmale, die bei anderen Persönlichkeitsstörungen nicht zu finden sind. Im Alter zeigt sich keine Verbesserung der Symptomatik. Eine Behandlung ist – wie bei allen Persönlichkeitsstörungen – nicht möglich.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.