Unter dem Begriff Entspannungsverfahren werden alle Methoden verstanden, die dazu dienen, körperliche und geistige Anspannungen und Erregungen zu verringern. Die Verfahren werden im Rahmen der Psychotherapie eingesetzt. Darüber hinaus können sie ganz allgemein in der Psychohygiene Verwendung finden. Ein bekannter Bereich – der zugleich immer weiter verbreitet wird – ist Wellness. Entspannung erfolgt in diesem Bereich hauptsächlich durch verschiedene Anwendungen wie die Thai-Massage oder Aroma-Therapie. Die verschiedenen Verfahren werden häufig ritualisiert angeboten. In der Regel werden Übungsphasen durchgeführt, die jeweils in unterschiedlichen Körperstellungen stattfinden. Ziel der Methoden ist die Herstellung einer Entspannungsreaktion. Sie bedingt eine Anregung des Parasympathikus und damit eine Hemmung des Sympathikus. Deshalb werden körperliche Reaktionen abgeschwächt, so dass die Stresssymptome weitgehend rückläufig sind. Entspannungsverfahren lassen sich im wesentlichen in körperorientierte, imaginative, meditative und kreative Verfahren einteilen. Die bekanntesten meditativen Verfahren sind die Meditation und das Yoga. Entspannung wird hier durch die Konzentration auf den eigenen Körper erreicht. Ein körperorientiertes Verfahren ist die Massage. Entspannung wird bei dieser Form durch die Berührung und Lockerung der Muskulatur erreicht. Imaginative Verfahren wie das Biofeedback nutzen die Sichtbarmachung von unbewussten Körperfunktionen. Daneben gibt es zahlreiche imaginative Verfahren, die auf Kinder ausgelegt sind, wie beispielsweise Phantasiereisen und Ähnliches. Wenn bei der Entspannung Kinder als Hauptzielgruppe vorliegen, dann eignen sich die üblichen Vorgehensweisen nicht. Deshalb müssen die Methoden speziell auf die Zielgruppe angepasst werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.