Gewalt

Der Begriff Gewalt beinhaltet Handlungen und Vorgänge, die das Verhalten einer Person beeinflussen, verändern oder schädigen. Er kann ebenso auf Gegenstände angewendet werden. Die Definition ist damit zunächst frei von einer Wertung und erfährt diese erst durch die Verwendung in einem sozialen Kontext. Soziologisch gesehen handelt es sich dabei um eine Form der Machtausübung über andere Menschen. Damit wird durch sie die Entwicklung von Emanzipation im pädagogischen und soziologischen Sinn verhindert. Hier wird unter diesem Begriff die Aufhebung von Herrschaftsverhältnissen von Menschen über Menschen verstanden. In zwischenmenschlichen Beziehungen beschreibt der Begriff Gewalt auch immer einen Zwang, der von einer Person ausgeübt wird. Bei diesem wird der Wille eines weiteren Individuums unterdrückt. Aufgrund der Definition kann Gewalt immer psychisch oder physisch ausgeübt werden. In der Praxis ist eine Kombination beider Varianten häufig anzutreffen. Die physische Gewalt ist sehr oft an äußerlichen Verletzungen zu erkennen, die durch sie verursacht wurde. Die physische Form löst keine körperliche Verletzungen aus. Sie sind hier vielmehr seelischer Natur und können sehr oft im Verhalten eines Opfers wahrgenommen werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.