Unter dem Begriff Hyperstress wird ein Übermaß an Stress verstanden. Die Anpassungsmöglichkeiten des Körpers reichen nicht aus. Ebenfalls genügen die mobilisierten Energien nicht, um die an den Körper gestellten Anforderungen zu erfüllen. Die Folge davon ist ein Gefühl der Energielosigkeit. Hyperstress kann deshalb – wenn keine ausreichende Regeneration erfolgen kann – zu einer Depression und zu Burnout führen. Hyperstress ist insgesamt eine übermäßige Aktivierung des Organismus. Er ist allerdings vom Disstress abzugrenzen. Disstress ist ein schädlicher Stress, bei dem die „Stressmenge“ ein normales Niveau haben kann. Während Hyperstress durchaus auch aus Aufgaben bestehen kann, die gerne durchgeführt werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.