Der Begriff Impuls beschreibt einen Antrieb oder Anstoß, der zu einer spontanen Reaktion führt. Dabei handelt es sich immer um einen äußeren Reiz, der durch das Individuum bewertet wird. Die Reaktion ist als unmittelbare Folge dieses Reizes zu werten. Impulse können in ihrer Stärke stark schwanken. Deshalb gibt es leichte und starke Ausprägungen. Die leichten Ausprägungen können vom Einzelnen kontrolliert werden, so dass ein Verhalten nicht unbedingt gezeigt werden muss. Mit steigender Intensität sinkt allerdings die Fähigkeit der Kontrolle. Bei starken Ausprägungen erfolgt die Reaktion spontan. Damit hat das Individuum nicht die Möglichkeit, seine Reaktion zu beeinflussen. Ab welcher Stärke ein Impuls unkontrollierbar zu einer Reaktion führt, ist individuell unterschiedlich. Deshalb können bestimmte Reize bei einem Menschen keine Reaktion auslösen, während ein anderes Individuum stark und intensiv darauf reagiert. Impulsivität kann ein Persönlichkeitsmerkmal sein. Hierbei neigen die Personen dauerhaft dazu, spontane und unüberlegte Handlungen zu zeigen. Sie können bereits bei schwachen Impulsen auftreten. In der Regel bleiben die Konsequenzen unberücksichtigt, so dass sich starke Nachteile ergeben können.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.