Arnd Stein hat in der Vergangenheit viele Tests für Zeitschriften entworfen, die dann publiziert wurden. Darunter befand sich auch der Test mit dem Titel „Können Sie gut abschalten?“. Dieser Test basiert auf den Erkenntnissen der Psychologie und den Erfahrungen des Psychotherapeuten. Eine fundierte Datenbasis ist allerdings nicht vorhanden, so dass es sich nicht um einen wissenschaftlichen Test handelt. Allerdings kann er dennoch Tendenzen aufzeigen, die bei einer Person vorliegen. Die Testung wird – obwohl für die Printmedien konzipiert – inzwischen vielfach online angeboten. Die Funktionsweise ist dabei identisch mit denen der Testbögen in Zeitschriften. Inhalt des Bogens ist die Frage, ob eine Person die Fähigkeit besitzt, sich von den Belastungen des Alltags zu trennen, um sich dadurch zu entspannen. Der Bogen besteht aus acht einfachen Fragen. Die Antworten werden dabei vorgegeben, so dass jeweils drei Antworten möglich sind, aus denen eine ausgewählt wird. Jede Antwort ist mit einer Punktzahl versehen. Am Ende der Testung werden die Punkte addiert. Die Gesamtzahl der Punkte führt dann zu einer Interpretation, die direkt unter dem Bogen vermerkt ist. Insgesamt stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung. Sie sollen Aufschluss über die eigenen Fähigkeiten geben. Durch die fehlende Datenbasis handelt es sich nicht um eine Testung die wissenschaftlichen Kriterien gerecht wird. Dennoch können die Grundtendenzen erkannt werden. Der Getestete muss hier allerdings sehr kritisch mit sich selbst sein, so dass die Richtigkeit der Daten durch die Wahrnehmungen der eigenen Gefühlswelt bestätigt oder verworfen wird. Liegt der Schluss nahe, dass die Angaben zu großen Teilen der Realität entsprechen, dann sollte durchaus eine Beratung aufgesucht werden, wie sie beispielsweise von Vistano angeboten wird. Dort können dann die Probleme besprochen und eine geeignete Lösung gefunden werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.