Das Life-Coaching ist eine umfangreiche Variante des Coachings, die alle Lebensbereiche umfassen kann. Im Mittelpunkt dessen stehen die individuellen Ziele eines Klienten. Diese setzen einen Veränderungsprozess voraus. Dabei soll sich der Klient selbst und seine Bedürfnisse erkennen und in die Realität umsetzen. Er übernimmt in diesem Prozess die Führung, der Coach begleitet den Vorgang. Darüber hinaus versucht der Berater, die Ziele hinter den Zielen zu explorieren und sie dem Klienten deutlich zu machen. Grundlage der Coaching-Arbeit ist die Gesprächsführung. Anhand von Fragen und Zusammenfassungen wird dem Klienten ein Bild seiner selbst gegeben und jener erhält Rückmeldungen. Dadurch wird es ihm möglich, Punkte seines Lebens neu zu überdenken. Dabei muss der Coach immer berücksichtigen, dass der Klient Normen und Werte verinnerlicht hat, die nicht verändert werden können. Zugleich kann der Mensch nicht gegen diese Normen und Werte verstoßen. Auch Glaubenssätze beeinflussen die Möglichkeiten. Hierunter werden feststehende Regeln verstanden, die geradezu unumstößlich sind. Ein Verstoß gegen diese Regeln ist dem Menschen nicht möglich, obwohl er die Konsequenz aus diesen Sätzen nicht kennt. Neben der Gesprächsführung können weiteren Methoden eingesetzt werden, die abhängig von den Möglichkeiten und Schwierigkeiten des Klienten sind. Daher kann ein Hilfesuchender durchaus auch an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit geführt werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.