Neuroleptika wirken gegen psychische, motorische, endokrine und vegetative Symptome. Deshalb werden sie zur Behandlung von Schizophrenien und Manien eingesetzt. Die Wirkungen sind auch bei gesunden Patienten deutlich nachweisbar, nachdem die Medikamente eingenommen wurden. Gerade bei Schizophreniepatienten haben die Medikamente gute antipsychotische Eigenschaften. Symptome wie Wahn, Erregung und Sinnestäuschungen können damit sehr gut behandelt werden. Im motorischen Bereich zeigen die Patienten nach der Einnahme eine starke Unruhe. Daneben treten Symptome auf, die an Parkinson erinnern. Eine bedrohliche Nebenwirkung ist die Agranulozytose, unter der eine Herabsetzung der weißen Blutkörperchen verstanden wird. Deshalb können Infektionen entstehen, die tödlich enden können. Daneben treten vegetative Begleitsymptome wie Blutdruckabfall auf. Innerhalb der Neuroleptika hat jeder Wirkstoff ein eigenes Profil. Deshalb kann die Behandlung mit den Präparaten sehr individuell erfolgen. Der Inhalt der Website www.vistano-portal.com dient der Information interessierter Besucher. Wir weisen darauf hin, dass die Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen. Sie sind zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet. Es ist immer ein Facharzt zu Rate zu ziehen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.