Was ist ein Sorgentelefon?Ein Sorgentelefon steht einem hilfesuchenden Mensch als Lebensberatung zur Verfügung um mit einer neutralen und unbeteiligten Person seine Sorgen per Telefon zu teilen. Es gibt psychologisch geschulte, aber auch spirituelle Berater zum Austausch per Telefon die zuhören um Kummer loszuwerden. Ein Sorgentelefon dient besonders Menschen, die einsam sind und niemanden zum Redenhaben. Das Sorgentelefon alleine ersetzt noch keine Therapie oder qualifizierte Lebensberatung. Was ist die Aufgabe eines Sorgentelefons?Geteiltes Leid ist halbes Leid? Ein wahrer Satz, denn Sorge kann man teilen und das auch wenn niemand zur Verfügung steht per Telefon. Ein Sorgentelefon ist eine Hotline, die mit Rat begleitend zur Seite steht und die Möglichkeit bietet sich auch anonym per Telefon jemandem anzuvertrauen. Warum ein Sorgentelefon? Jeder Abschnitt des Lebens birgt eigene Probleme und Krisen, die uns in der Familie, auf der Arbeit oder im Freundeskreis Sorgen bereiten können. An einem Sorgentelefon erörtert man Probleme von z.B. Kindern mit Problemen in der Schule, Ehepaare mit Stress in der Beziehung / dem Partner, Arbeitnehmer mit Sorgen am Arbeitsplatz. Probleme wie Mobbing am Arbeitsplatz oder in der Schule, Arbeitsplatzverlust, Krankheit, Trauer, Einsamkeit oder andere seelische Krisen. Manchmal schaffen Menschen es nicht alleine aus diesen Kriesen. Themen am Sorgentelefon Die meisten Anrufer am Sorgentelefon wenden sich mit diesen Problemen an den Berater: Traumata, Angst, Einsamkeit, Sexualität, Suizid, Beziehungsprobleme, Mobbing, Sucht, Abhängigkeit, Gewalt. Am Sorgentelefon wird der Anrufer zunächst aufgefangen und es wird die aktuelle, für den Anrufer meist ausweglos scheinende Situation deeskaliert und einer geplanten und nachhaltige Lösung der Probleme wird per Telefon erarbeitet und eingeleitet.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.