Die Spieltherapie ist eine Therapieform aus dem Kreis der Psychotherapien. Dadurch sollen seelische Konflikte aufgedeckt, erkannt, dargestellt und spielerisch durchlebt werden. Durch dieses Vorgehen werden Verhaltensstörungen und neurotische Fehlhaltungen behandelt und im Idealfall beseitigt. Für die Therapie können alle Spiele eingesetzt werden, die zur Aufdeckung der Konflikte beitragen können. Grundsätzlich erfolgt die Auswahl der Spiele allerdings ohne Zwang und ohne eine direkte Zielvorgabe. Die Spieltherapie wird hauptsächlich in der Kinder- und Jugendtherapie eingesetzt. Allerdings eignet sie sich auch für die Einzeltherapie von Erwachsenen. Darüber hinaus findet sie in Gruppentherapien Anwendung. Sie kann in zwei unterschiedlichen Weisen durchgeführt werden. Bei der direktiven Form übernimmt der Therapeut die Führung. Bei der nicht-direktiven Form wird sie durch den Klienten übernommen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.