Stress & Burnout

Stress & Burnout haben eine sehr enge Verbindung. Die Ursache des Burnout ist immer Stress. Bei einer Stressreaktion werden Energien verbraucht die in der Regel in einer Ruhephase wiederhergestellt werden. Wenn dies nicht erfolgen kann, entsteht die Situation, in der die Erschöpfung dauerhaft bestehen bleibt. Die Folge ist eine vollständige körperliche und psychische Erschöpfung, quasi ein chronischen Überforderungszustand der als Burnout bezeichnet wird. Die Symptome erinnern sehr stark an Depressionen. Sie gehen mit einer massiv gedrückten Stimmung einher. Darüber hinaus treten Schlafstörungen auf sowie eine stark verminderte Leistungsfähigkeit. Neben dieser sehr offensichtlichen Symptomatik können noch weitere körperliche und psychische Symptome auftreten. Dabei ist Stress eigentlich eine angeboren Reaktion, die im wesentlichen eine Alarmreaktion darstellt, die eine Anpassung ermöglicht. Grundlage für Stress ist das Eintreffen von äußeren Reizen, die als Stressoren bezeichnet werden. Er stellt insgesamt eine Belastung des Organismus dar, die durch innere und äußere Reize bedingt ist. Innere Stressoren sind Körperfunktionen wie der Herzschlag, Angst, Schwitzen, körperliche Arbeit und Ähnliches. Äußere Stressoren sind Termindruck, Überforderungen Verluste und andere Reize, die auf das Individuum einwirken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Nehme an unserer Diskussion teil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.