Der Begriff Stress ist grundsätzlich neutral zu werten. Es gibt neben dem schädlichen Stress allerdings auch nützlichen Stress, der Energien mobilisiert, die dann zur Bewältigung der Aufgaben eingesetzt werden können. Dieser Stress wird als Vitalisierender Stress oder auch Eustress bezeichnet. Grundsätzlich benötigt der Mensch immer ein ausreichendes Maß an Stress. Schädlich wird er dann, wenn ein Zuviel oder Zuwenig vorhanden ist. Darüber hinaus ist es entscheidend, ob die Situation oder Tätigkeit als angenehm oder unangenehm empfunden wird. Vitalisierender Stress tritt auf, wenn eine angenehme Tätigkeit ausgeführt wird und wenn darüber hinaus noch eine individuell optimale Auslastung gefunden wird. In diesem Fall wird die Energie in Bahnen geleitet, die eine Zielerreichung ermöglichen. Wurde das Ziel erreicht, dann stellt sich Zufriedenheit ein, die in vielen Fällen mit tiefer Freude kombiniert ist. Die Suche nach Tätigkeiten, die diese positive Stressform begünstigt, ist auch eine Möglichkeit der aktiven Stressbewältigung. Gerade bei hohen Belastungen im Beruf oder Alltag sollte deshalb immer eine ausgleichende Tätigkeit vorhanden sein, die mit vitalisierendem Stress einhergeht.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.