Unter dem Begriff Yoga werden verschiedene geistige und körperliche Übungen verstanden, die auf einer indischen philosophischen Lehre beruhen. Im Mittelpunkt dieser steht der Weg zu Gott. Dabei wird nicht explizit auf einen bestimmten Weg hingewiesen, so dass es verschiedene Lehren gibt, die unterschiedliche Bezeichnungen führen. Es handelt sich deshalb um eine indische philosophische Schule, von der insgesamt sechs vergleichbare Ausprägungen vorhanden sind. Yoga vereint die hinduistischen und die buddhistischen Wurzeln zu einer Einheit. Dieser Ansatz wird in den westlichen Ländern allerdings kaum noch in ihren Grundzügen ausgeübt. Vielmehr steht ein ganzheitlicher Ansatz im Vordergrund, der einen Ausgleich zwischen Körper, Geist und Seele schaffen soll. Um diesen erreichen zu können, wird die Durchführung auf die Praxis übertragen. Sie kann sowohl meditativ wie auch körperbezogen sein. Die Übungen werden hierbei häufig zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit verwendet. Darüber hinaus steht die Förderung der Gesundheit im Mittelpunkt. Psychische und physische Effekte konnten bereits durch Studien belegt werden. Vor allem bei Schlafstörungen, Angsterkrankungen, Kopf- und Rückenschmerzen sowie bei Stress konnten die Studien eine positive Beeinflussung feststellen.# Durch die beruhigende und ausgleichende Wirkung wird es sehr oft präventiv gegen Stress eingesetzt. In einigen Fällen werden die Kosten hierfür von den Krankenkassen übernommen, da die Anwendung des Yoga stressbedingten Folgen vorbeugen kann.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.