Der Begriff Adoption bezeichnet die rechtliche Herstellung eines Eltern-Kind-Verhältnisses. Hierbei ist es unerheblich, ob es eine biologische Verwandtschaft zu einem oder beiden Elternteile gibt. Die Adoptionsstatistik von Deutschland zeigt, dass die Zahl derer stark rückläufig ist. Neben jenen innerhalb von Deutschlands werden auch zunehmend Kinder aus dem Ausland adoptiert. Die Adoption kann dabei ohne Rücksicht auf das Alter des Zu-Adoptierenden erfolgen. Deshalb kommt es immer wieder vor, dass auch erwachsene Menschen adoptiert werden. Dies ist sehr oft der Fall, wenn Erbansprüche begründet werden sollen. In Deutschland können gegengeschlechtliche Paare und Einzelpersonen Kinder adoptieren. Bei den gegengeschlechtlichen Paaren muss allerdings keine Ehe vorliegen. Allerdings wird diese Regelung zwischen den einzelnen Stellen noch sehr unterschiedlich gehandhabt. In gleichgeschlechtlichen Beziehungen ist es nicht möglich, dass beide Partner das Kind adoptieren. Hier kann nur eine der beiden Individuen die Adoption durchführen. Ein Sonderfall hierbei ist die Stiefkindadoption, die bereits vor der Einführung der eingetragenen Lebenspartnerschaft, möglich war. Um eine Adoption rechtswirksam durchzuführen ist immer die Zustimmung der leiblichen Eltern von Nöten. Diese kann allerdings frühestens acht Wochen nach der Geburt gegeben werden. Problematisch kann es werden, wenn die Paare dazu neigen, den adoptierten Kindern ihre Herkunft nicht mitzuteilen. Viele Nachkommen bemerken dies allerdings und pochen darauf, dass die richtigen Eltern vorgestellt werden. Noch wesentlich gravierender werden die Probleme bei einer Auslandsadoption. Hierbei sind deutliche äußerliche Merkmale vorhanden, die bereits aussagen, dass eine Adoption stattfand. Diese Probleme können weitgehend vermieden werden, wenn die Adoptiveltern offen mit dem Thema umgehen und es nicht tabuisieren.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.