Unter dem Begriff Fernbeziehung wird eine Gemeinschaft zwischen zwei Individuen verstanden, welche ständig räumlich über große Entfernungen getrennt sind. Die Dauer dieser Trennung ist auf einen langen Zeitraum ausgelegt. Die Menschen sehen sich in einer Fernbeziehung in der Regel nur selten und für einen kurzen Zeitraum. Daher besteht ein Ungleichgewicht zwischen Trennung und Beisammensein. Fernbeziehungen sind nicht mit Affären und dem Fremdgehen gleichzusetzen. Die Gründe für eine derartige Verbindung können sehr unterschiedlich sein. Der häufigste Grund ist im beruflichen Bereich zu suchen. Viele Paare haben Arbeitsstellen, die weit voneinander entfernt sind. Darüber hinaus kann auch der Zeitpunkt und Ort des Kennenlernens zu einer Fernbeziehung führen. Dies ist vor allem der Fall, wenn sich die Individuen im Urlaub, auf Fortbildungen und anderen Gelegenheiten trafen. In seltenen Fällen werden die Fernbeziehungen auch gegründet, weil beide Partner diese Form der Beziehung bevorzugen. In der jüngeren Vergangenheit nahm die Nutzung des Internets zur Partnersuche zu. Deshalb sind immer mehr Fernbeziehungen zu finden, die sich über dieses Medium gründeten. Die räumliche Entfernung war dann bereits vorhanden, ohne dass zwingende Gründe dazu führten. Die typische Problematik einer Fernbeziehung ergibt sich durch die räumliche Distanz. Verbindende Erfahrungen können nur eingeschränkt gemacht werden, weshalb eine Fernbeziehung häufig auf diese Grundlagen verzichten muss.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.