Die gemeinsame Zukunft beschreibt einen Lebensabschnitt, der mit einem Partner gemeinsam bewältigt wird. Sie basiert dabei in der Regel auf Zielen, die von den beiden Individuen geteilt werden. Diese können sowohl ausgesprochen, wie auch unausgesprochen sein. Die Ziele können sowohl in materiellen, als auch in ideologischen Bereichen zu suchen sein. Die gemeinsame Zukunft ist somit immer an ein Bestreben gekoppelt, die Kräfte auf ein Ziel hin zu bündeln, um dieses erreichen zu können. Die Intentionen sind deshalb auch immer im Kontext mit der Lebensgeschichte der Partner zu sehen. Räumen beispielsweise die Individueen der Familie einen hohen Stellenwert ein, dann kann der zu erreichende Endpunkt beispielsweise die Gründung derer sein. Auch ein Haus und der Aufbau einer selbstständigen Existenz kann Inhalt der gemeinsamen Zukunft sein. Probleme entstehen in der Partnerschaft häufig dadurch, dass die Zielvorstellungen stark divergieren. In diesem Fall werden die Kräfte nicht gebündelt. Im schlimmsten Fall kommt es immer wieder zu Konflikten, die schließlich zu Unzufriedenheit führen. Diese können verdeckt auftreten, so dass die eigentlichen und ursächlichen Probleme nicht erkennbar sind. Die Streitpunkte können oftmals nur beseitigt werden, indem die Ziele der Personen abgeglichen werden. Dies kann durch Gespräche erfolgen. In vielen Fällen müssen die Ziele schließlich unter Mithilfe eines Beraters gefunden werden bzw. Kompromisse getroffen werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.