Hellsehen lernen

Um das Hellsehen lernen zu können, werden oftmals angeborene Fähigkeiten voraus gesetzt. Allerdings gibt es auch Vertreter der These, dass die Fähigkeiten bei jedem Menschen vorhanden sind und trainiert werden können. Im wesentlichen lassen sich zwei Möglichkeiten unterscheiden, die zum Erlernen dessen verhelfen können. Zum einen gibt es das Hellsehen mit Hilfsmitteln. Die Hilfsmittel bestehen aus Wahrsagekarten, Spiegeln, Wasser, Bohnen und vielen weiteren Systemen. Diese Varianten folgen immer festen Regeln, die von jedem erlernt werden können. Die zweite Möglichkeit besteht aus dem Hellsehen ohne Hilfsmittel. Hierbei werden vom Wahrsager keinerlei Hilfsmittel benutzt. Er folgt vielmehr seiner Intuition. Das Hellsehen mit Hilfmitteln kann relativ leicht erlernt werden. Hierfür reicht es aus ein bestimmtes Deutungssystem auszuwählen. Dann müssen die Regeln des Systems erlernt und umgesetzt werden. Dabei ist allerdings zu beachten, dass bei komplizierten Systemen, wie dem Horoskop, eine mehrjährige Ausbildung erforderlich werden kann. Bei vielen anderen ist die Ausbildung mit dem Erlernen der Regeln noch nicht zu Ende. Bei den Kartenlegesystemen ist die Deutung in vielen Fällen auch mit Erfahrung verbunden, die dann in der Praxis erworben werden muss. Das Hellsehen ohne Hilfsmittel folgt anderen Trainingsmethoden. Um diese Form lernen zu können, sollte mit einfachen Zufallspielen begonnen werden. Hierbei eignet sich das „Erraten“ von Karten. Das verwendete Deck sollte aber aus nicht mehr als zwölf Karten bestehen, die aus König, Bube, Damen und As bestehen können.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.