Unter den Horoskopachsen werden die Anfänge der Häuser verstanden, von denen sich jeweils zwei Stück, in einem Winkel von 180 Grad, gegenüberstehen. Die Hauptachsen sind die Achsen zwischen dem ersten und siebten Haus, sowie zwischen dem vierten und zehnten Haus. In dieses Gerüst ist der Aszendent eingebunden. Hierunter wird in der Astrologie der Beginn der Häuser verstanden, von denen es im Horoskop zwölf Stück gibt, die insgesamt den Tierkreis bilden. Der Aszendent bleibt ungefähr zwei Stunden in einem Haus und wandert dann weiter. Dies ist dadurch begründet, dass sich das Häusersystem im geozentrischen System der Astrologie mit der Sonne dreht. Eine Umdrehung dauert dabei ungefähr 24 Stunden. Dem Aszendenten gegenüber liegt der Deszendent, in dem alle Berechnungen durchgeführt werden. Aszendent und Deszendent bilden bei der Deutung eine Einheit und besagen, was ein Fragesteller ausstrahlt und was ihm von seiner Umwelt entgegengebracht wird.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.