Ley-Linien sind Energiebahnen, die ähnlich einem Koordinatensystem über die Erdoberfläche laufen und Energieorte miteinander verbinden. Die Linien haben ihren Anfang an den Stellen, an denen die Energie aus der Erde austritt und enden an dem Punkt des Eintritts der Energie in die Erde. Eine Linie kann eine Länge von einigen Hundert Kilometern aufweisen und ist mehrere Meter hoch sowie einen Meter breit. Die Kraftorte selbst liegen an den Kreuzungspunkten zweier Ley-Linien, sodass sich die Energien summieren. Die Energie auf den Bahnen selbst variiert nach der gängigen Vorstellung und kann von Menschen und Gegenständen beeinflusst werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.