Liebe ist die stärkste Form der Zuneigung. Sie kann sowohl gegenüber einem Menschen, als auch einem Tier oder einem Gegenstand empfunden werden. Sie zeichnet sich durch eine aktive Hinwendung zu den zuvor erwähnten Bereichen aus, die eine positive Grundhaltung gegenüber der Sache oder dem Lebewesen beinhaltet. Das Gefühl der Liebe muss dabei nicht erwidert werden. Innerhalb des Begriffs lassen sich mehrere Arten von Liebe unterscheiden. Die Selbstliebe ist bei jedem Menschen in unterschiedlicher Intensität vorhanden. Die stärkste Ausprägung ist der Narzissmus. In der Psychologie wird die Selbstliebe als Voraussetzung für die Nächstenliebe angesehen. Gleichzeitig ist sie eine Voraussetzung dafür, dass eine Zuneigung zu anderen Personen oder Dingen aufgebaut werden kann. Die Partnerliebe wird in gleichgeschlechtliche oder gegengeschlechtliche Liebe unterschieden. Die Liebe zu einem anderen Menschen kann dabei sowohl auf dem Modell der Monogamie beruhen, wie auch auf der Polygamie. Die Nächstenliebe zeichnet sich durch die Zuneigung zu anderen Menschen aus. In einigen Geisteswissenschaften wurde der Begriff durch das Wort Menschenliebe ersetzt. Darunter wird deshalb oftmals die Zuwendung zu bedürftigen Personen verstanden. Die objektbezogene Liebe stellt die Zuneigung zu einem Gegenstand oder Tier dar. Die häufigsten Arten sind Hunde- oder Katzenliebe. Eine Sonderstellung nimmt die familiäre Liebe ein. Hierbei handelt es sich um Zuneigung zu Familienmitgliedern. Auch der Freundeskreis kann unter dieser Kategorie eingeteilt werden. Die bekannteste Form ist die Elternliebe, die sich auf das Gefühl der Zuneigung zwischen Eltern und Kindern bezieht. Neurobiologisch gesehen basiert das Gefühl der Liebe auf den gleichen Vorgängen im Gehirn wie die Triebe. Der Unterschied ist hier in den Botenstoffen zu suchen, die bei der Liebe lange Zeit produziert werden. An dieser Stelle findet die Abgrenzung vom Triebverhalten statt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.