Die vorhandenen Planeten der Astrologie unterscheiden sich von den Planeten der Astronomie. So werden die Sonne und der Mond in der Astrologie zu den Planeten gerechnet. Daneben wird derzeit der Kleinplanet Chiron in die astrologischen Überlegungen einbezogen. Jeder Planet kann einem Tierkreiszeichen und einem Haus zugeordnet werden. Jedem Planeten werden hierbei Eigenschaften zugeschrieben, die dann in dem jeweiligen Tierkreiszeichen zum Ausdruck kommen. Die Planeten wandern durch die verschiedenen Tierkreiszeichen. In diesen treffen sie auf andere Planeten und treten mit ihnen in eine Wechselwirkung. Diese Begegnungen werden dann als Aspekte bezeichnet. Die Umlaufgeschwindigkeit der verschiedenen Planeten ist während ihrer Wanderung nicht gleich. Je weiter der Himmelskörper außerhalb des Systems ist, desto langsamer bewegt er sich und desto länger dauert seine Umlaufzeit. Das hat zur Folge, dass einige Planenten sehr schnell wieder an einem Punkt erscheinen, während andere Planeten teilweise Jahre für einen Umlauf brauchen. Insgesamt unterscheidet die Astrologie drei verschiedene Arten von Planeten, deren Einteilung durch die Umlaufgeschwindigkeit erfolgt. Die „persönlichen Planeten“ – bestehend aus Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars – haben Umlaufgeschwindigkeiten von wenigen Tagen bis zu zwei Jahren. Die „gesellschaftlichen Planeten“ sind Jupiter und Saturn. Jupiter hat eine Umlaufgeschwindigkeit von zwölf Jahren. Saturn durchläuft den Tierkreis in 29 Jahren. Die dritte Gruppe sind die „überpersönlichen oder geistigen Planeten“, die aus Uranus, Neptun und Pluto bestehen. Sie haben eine Umlaufzeit von 84 bis 248 Jahren. Da die Astrologie ein geozentrisches Weltbild verfolgt, wird die Erde nicht zu den Planeten gerechnet. Sie ist vielmehr der Standpunkt des Menschen, um den sich alles dreht.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.