Schulden bezeichnen im eigentlichen Sinn Rückzahlungsverpflichtungen. Diese können gegenüber einer natürlichen oder einer juristischen Person bestehen. Schulden bestehen für den Einzelnen dann, wenn die geliehenen Gelder nicht durch Eigenkapital gedeckt sind. Für das Individuum sind Schulden also nur dann gegeben, wenn das eigene Nettovermögen nicht ausreicht, um die Verbindlichkeiten abzudecken. Darunter werden immer alle Geldmittel oder Sachwerte verstanden,die in Barvermögen umgerechnet werden können und für die ein Marktwert erzielt werden kann. Um die Schulden zurückzuzahlen stehen mehrere Varianten zur Verfügung. Sowohl in einer Einmalzahlung, als auch durch regelmäßige Raten können jene getilgt werde. Schulden entstehen im Normalfall durch den Konsum einer Person. In vielen Fällen deckt die Schuldsumme nicht den Wert der gekauften Waren ab. Sie sind in der modernen Gesellschaft Normalität. Nicht nur zum Kauf eines Fahrzeugs oder zum Hausbau werden Schulden gemacht. Auch bei den kleinen Einkäufen mit der Kreditkarten entstehen kurzfristig Schulden, da das Geld zur Bezahlung der Einkäufe vom Händler zunächst vorgelegt wird. Die Ware wird erst einige Tage später tatsächlich bezahlt. In der Zeit bis zur Bezahlung bestehen Schulden gegenüber dem Kreditinstitut.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.