Die Seelenverwandtschaft wurde in allen Epochen erwähnt. Auch Philosophen nahmen sich immer wieder des Themas an. Auch heute noch sind viele Menschen ständig auf der Suche nach ihrem Seelenverwandten. Bei der Seelenverwandtschaft handelt es sich im Prinzip um zwei Menschen, die in ihren Gedankengängen, in ihrer Mentalität und in ihren Ansichten absolut identisch sind. Ein Merkmal der dessen ist ebenfalls, dass sich die Kontaktaufnahme schon innerhalb der ersten Sekunden bis Minuten vertieft. Ab diesem Zeitpunkt geht ein Gespräch über die normalen Allerweltsthemen hinaus. Intime Gespräche finden statt, die eigentlich nur mit Menschen besprochen werden, die bereits seit Jahren im Freundeskreis zu finden sind. Einige Individuen berichteten auch darüber, dass ein Blick bereits ausreichte, um die Seelenverwandtschaft zu spüren. Die Menschen fühlen sich dann zueinander hingezogen und ist einer der Beiden nicht anwesend, dann hat der Partner das Gefühl, dass ein Teil von ihm fehlt. Die Seelenverwandtschaft hat deshalb auch immer mit einem tiefen Gefühl der Zuneigung zu tun. Und auch die Sehnsucht spielt in diesem Bezug eine wichtige Rolle. Sie drückt sich durch das Gefühl aus, den anderen schon immer gekannt zu haben. Die Seelenverwandtschaft sollte aber nicht mit einer Liebesbeziehung verwechselt werden. Diese Form kann auch ohne körperliche Anziehung und ohne erotische Gefühle stattfinden. Sie ist in jeder Kultur bereits vertreten gewesen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.