Der Begriff Seelenwanderung beschreibt den Umstand, dass die eigene Seele nach dem Tod auf ein anderes lebendes Wesen übergeht. Der Begriff wird vor allem im Buddhismus verwendet. Weniger bekannt ist, dass der Begriff auch in der jüdischen Kabbala Anklang findet. An dieser Stelle soll durch die Seelenwanderung der göttliche Zustand auf der Welt hergestellt werden. Dieser Zustand wurde laut der Lehre verlassen, da Gott die Welt verließ, um die Welt ihrer Entwicklung selbst zu überlassen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.