Die Weiterbildung findet nach einer ersten Bildungsphase statt, die in der Regel aus der Ausbildung in einem bestimmten Beruf besteht. Sie dient dabei der Vertiefung, der Erneuerung oder auch der Erweiterung von bereits erworbenen Fähigkeiten und Inhalten. In der Regel nehmen Menschen an einer Weiterbildung teil, die bereits im Beruf arbeiten oder arbeiteten. Innerhalb dieser lassen sich verschiedene Arten unterscheiden. Die berufliche Weiterbildung bezieht sich auf den ausgeübten und/oder erlernten Beruf. Die Allgemeine beschreibt das Erlernen von allgemeinen Inhalten, die allgemeinbildender Natur sind. Die politische Weiterbildung bezieht sich auf politische Inhalte. Es wird inzwischen der Begriff des „lebenslangen Lernens“ angewendet. Hierunter wird verstanden, dass ein Mensch sich sein gesamtes Leben lang weiterbilden sollte – auch nach dem aktiven Berufsleben. In diesem Rahmen bilden sich zunehmend Institute und Schulen heraus, die sich auf die Bildung von Personen über 50 Jahren und Rentnern spezialisiert haben. Die Universitäten haben diese Möglichkeit inzwischen ebenfalls entdeckt und bieten inzwischen auch das Seniorenstudium an. Hierbei haben Rentner die Möglichkeit nochmals ein Studium aufzunehmen und in vielen Fällen können die Studiengänge auch zu einem akademischen Abschluss führen. Innerhalb der Weiterbildung lassen sich zwei Formen unterscheiden. Die noch immer häufigeren Varianten sind die Präsenzlehrgänge. Hierbei werden die Weiterbildungsveranstaltungen in einer Schule durchgeführt. Die Zeiten für die diese sind vorgegeben. Innerhalb dieser Form werden sie die Maßnahmen in einem Klassenverband durchgeführt. Die zweite Variante sind die Fernunterrichte. Hierbei ist die Schule mehrere Kilometer vom Lernort entfernt. Der Lernende kann seine Zeit frei einteilen. Dadurch lässt sich eine solche Weiterbildung besser mit dem Beruf vereinbaren. Inzwischen haben sich Sonderformen herausgebildet, die den Lernort mit dem Arbeitsort verbinden. Hierzu gehört das „Training-on-the-job“, das „Training-near-the-job“ und andere. Die Methodik und Didaktik der Weiterbildung folgt den Richtlinien der Erwachsenenbildung. Im Mittelpunkt steht die Handlungsorientierung, sowie der Praxisbezug.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.