Hungrige Spinnen: Achtbeiner fressen erstaunliche Mengen

Die Frage „Wer frisst auf der Erde am meisten?“ kann genauso angesehen werden, wie die Frage „Was ist das stärkste Tier?“ in Bezug auf die Ameise. Auch in Sachen Hunger und Nahrung sind es doch eher die kleinen Lebewesen, die im Bereich der Zahlen für Erstaunen sorgen. Dass Spinnen einen erheblichen Beitrag zur Schädlingsbekämpfung leisten, war von Anfang an klar. Schließlich vernaschen sie jedes Jahr Milliarden an kleinen Insekten und anderen Beutetieren. Bisher konnte diese Menge noch nicht in Zahlen angegeben werden. Ein Forscherteam von Martin Nyffelder an der Universität Basel hat sich dem Thema genauer angenommen, um auch diesem eine kalkulierte Zahl zu verleihen. Das Ergebnis ist enorm: Jährlich brauchen die Achtbeiner Beutefleisch zwischen 400 und 800 Millionen Tonnen.

Wieviel Spinnen fressen: Die Mathematik hinter der Zahl

Um ein genaues Ergebnis zu bekommen waren mehrere Rechenansätze nötig. Dafür wurde auf der Grundlage von rund 65 älteren Studien, die gesamte Spinnenpopulation auf der Erde, wie schwer diese sei und was sie in ihren jeweiligen Habitaten durchschnittlich erjagen, eingeschätzt. Das aus der Anzahl kalkulierte Gesamtgewicht beträgt dabei um die 25 Millionen Tonnen. Dieser Wert erlaubt nun den Rückschluss auf die Energiebilanz in Form von tierischer Nahrung.

Die Größe ist niemals zu unterschätzen

Im Vergleich zu den anderen Mitbewohnern auf der Erde, frisst die globale Spinnenbevölkerung erstaunlich viel. Mit bis zu 800 Millionen Tonnen heben sie sich vom Rest der verglichenen Probanden deutlich ab. Menschen nehmen pro Jahr um die 400 Millionen Tonnen an Fisch und Fleisch zu sich. Wale bringen es auf rund 280 bis 500 Millionen Tonnen Meeresfrüchte und Seevögel fischen bescheidene 70 Millionen Tonnen aus dem kühlen Nass.

Spinnen können jedoch auch auf pflanzliches Futter zurückgreifen. Auf der Jagd ergreifen sie ihre Beute hauptsächlich im Wald oder auf Grasflächen. Auf Feldern oder Agrarflächen sind sie nur kurz im Jahr aufzufinden. Die Wissenschaftler weisen in ihrer Studie ebenfalls auf die ökologische Wichtigkeit der Spinnen in der Natur hin.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Tierheilpraktiker / Osteopathen R. Möser

    R. MöserID: 5130

    Gespräche: 58
    5.00
    Bewertungen: 32

    Akupunktur, Bachblüten, Homöopathie, Verhaltenstraining, Innere Medizin, komplementäre Onkologie, Ernährung und Spezialfutter, rheumatische Erkrankungen, ...


    Tel: 2,92 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.61€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.