Der Labrador

Labradore wurden ursprünglich als Apportierhunde gezüchtet. Sie sollten die Beute des Jägers aufspüren und sie dann apportieren. Aufgrund ihres friedlichen und freundlichen Naturells sind Labradore eine der beliebtesten Hunderassen geworden.

Das Erscheinungsbild des Labradors

Der Labrador ist mit einer Widerristhöhe von 54 bis 57cm kräftig gebaut. Ursprünglich wurde diese Rasse in Großbritannien gezüchtet und verfügt über ein kurzes, dickes Fell mit guter Unterwolle. Die Fellfarben varieren von einfarbig schwarz bis hellcreme und fuchsrot. Der Labrador gilt als aktiver und arbeitsfreudiger Hund, der sehr auf Menschen und besonders auf Kinder bezogen ist.

Der Labrador im Alltag

Diese Hunderasse zeigt keine Spur von Aggression und möchte seiner Bezugsperson gefallen. Daher gilt der Labrador als Rasse, mit der auch Anfänger gut zurechtkommen. Allerdings möchte der Hund herausgefordert werden und benötigt viel Bewegung. Lange Spaziergänge auf denen der „arbeiten“ darf sind genau das, was der Labrador sich wünscht.

Labrador und Gesundheit

Leider neigen Labradore wie viele Rassehunde zu genetisch bedingten Krankheitsbildern. Hier sind es Augenkrankheiten wie die Retinadysplasie. Diese kann, schlimmstenfalls zur völligen Erblindung führen. Auch verschiedene Erkrankungen des Knochenbaus kommen bei Labradoren vor. Dazu zählen die Ellenbogendysplasie und die Hüftgelenksdysplasie. Wie alt ein Hund werden kann, hängt von seiner Haltung und Ernährung ab. Ein Labrador kann ein Alter von 10 Jahren erreichen.

Einen Labrador kaufen

Aufgrund seines gutmütigen und anpassungsfähigen Wesens muss es nicht unbedingt ein Welpe sein. Auch ein älterer Hund fügt sich meist schnell in seine neue Umgebung ein. Wer sich jedoch für einen Welpen entscheidet, sollte unbedingt auf den Stammbaum des Tieres achten. Leider gibt es auf dem Markt für Hundewelpen viele Händler, denen es nur um schnellen Profit und nicht um die Gesundheit der Tiere geht. Daher empfiehlt es sich, vor dem Kauf die Haltungssituation selbst in Augensschein zu nehmen. Ein seriöser Züchter stellt einen ordentlichen Kaufvertrag aus und gibt eine Gesundheitsgarantie für seine Tiere.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.