Partner Pferd - Vertrauen zwischen Reiter und Tier

Horse-man-ship, abgeleitet von friendship (Freundschaft): es gibt also sogar einen Fachausdruck für das Vertrauensverhältnis, das sich zwischen Pferd und Mensch entwickeln kann. Ein Pferd ist kein untertäniges Tier.

Es ist intelligent und in seinen Genen liegen Freiheit und wilde Unabhängigkeit. Nur, wenn sich zwischen Mensch und Pferd Vertrauen aufbaut, kann es vom Menschen geleitet werden. Es beherrschen zu wollen, kann nicht mit Gewalt gelingen.

Ein Pferd will nicht beherrscht werden, sondern geleitet und geführt. Zusammen mit dem vertrauten Menschen kann es dann sogar Höchstleistungen bei Turnieren und anderen Wettkämpfen erbringen. Spätestens seit der Film „Der Pferdeflüsterer“ erfolgreich in unseren Kinos lief, ist bekannt, dass es nicht nur die Pferde sind, welche die Sprache der Menschen verstehen lernen müssen, sondern dass der Zugang zum Pferd nur über dessen Sprache erfolgen kann.

Die Pferdesprache wird ín Form von Gesten und Körperbewegungen gesprochen. Auch die Mimik und sogar die eigene Stimmung wird vom Pferd in Informationen übersetzt, die es umsetzt- oder nicht. Nur, wenn der Mensch sicher ist, sich unmissverständlich in der Pferdesprache ausdrücken kann und das Pferd niemals bewusst in die Irre führt, wird es das nötige Vertrauen aufbauen können und es wird eine wunderbare Freundschaft – horse-man-ship – entstehen.

Das Pferd ist dem Grunde nach ein Herdentier und folgt einem Leittier. Der Reiter sollte also in die Rolle des Leittiers schlüpfen können, damit er vom Pferd respektiert wird. Vertrauen und liebevolle Zuwendung ist die eine Sache, wenn es um Vertrauensbildung geht, aber dennoch muss auch das Pferd lernen, sich auf den Menschen einlassen zu können. So oft es möglich ist, sollte sich der Pferdebesitzer oder der Reiter um das Pferd kümmern. Füttern, Tränken, Pflege, Ausmisten und die täglichen Bewegungseinheiten sollten in aller Ruhe stattfinden. Das Pferd muss spüren, dass der Reiter für ihn da ist und sich um ihn genügend kümmert. Es ist gut, wenn während dieser Zeit möglichst viel mit dem Pferd gesprochen wird. Die beruhigende Stimme wird bald zum vertrauten Klang werden und auch das ist eine vertrauensbildende Maßnahme für ein harmonisches Zusammenspiel.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Tierpsychologen / Tierverhaltensberater M. Brand

    M. BrandID: 4796

    Gespräche: 229
    5.00
    Bewertungen: 89

    Ich bin täglich von morgens bis abends mit Pausen erreichbar. Sollte ich offline sein, bitte in Warteschleife eintragen,ich schaue regelmäßig ...

    Was denkt und fühlt Dein Tier? Was möchte es Dir sagen? Telepathische ...


    Tel: 1.78€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.15€/Min.
    persönliche Beratung