Was tun, wenn der Hund nicht alleine bleiben kann

Für Hunde ist das Alleinsein purer Stress und wenn man nach Hause kommt und die teuren Designer Schuhe zerbissen vorfindet, ist klar, dass der Hund ein Problem mit dem Alleinsein hat. Der Hund lässt nichts aus, um zu zeigen, dass er einsam ist, so bleibt sein Problem nicht unbemerkt. Leider nehmen viele Hundebesitzer das Leiden des Hundes gar nicht wahr, sodass er dann „leise“ leidet. Es sollte auf typische Stressanzeichen geachtet werden:

  • Hecheln
  • Erhöhter Speichelfluss
  • Starke Erschöpfung
  • Pfoten lecken und Knabbern

Das sind die Merkmale dafür, dass Hasso durch die Hölle gegangen ist. Einen Hund sollte man Schritt für Schritt an das Alleinsein gewöhnen.

Kleine Schritte

Als Rudeltier muss jeder Hund das Alleinsein erst erlernen. Hierbei ist die wichtigste Übungsregel, in kleinen Schritten zu arbeiten. Zunächst sollten die Hundebesitzer nur in der Wohnung hin und wieder eine Tür schließen, dann sollte der Zeitraum ausgedehnt werden. Bleibt der Hund ohne Anzeichen von Stress für 10 Minuten allein in einem Raum, kann das Training gesteigert werden und das Haus verlassen werden. Aber auch hier gilt: Fangen Sie klein an! Es sollte immer wieder mit dem Schließen und Öffnen der Haustür begonnen werden.

Rituale

Um dem Hund ein entspanntes Alleinsein zu ermöglichen, sollte man dies am besten mit einem ausgedehnten Spaziergang vorbereiten. Ist der Hund erschöpft und müde, macht ihm das Alleinsein weniger aus, da er dann schlafen und ruhen kann. Auch das Schlüsselklappern oder das Anziehen der Jacke kann den Hund nervös machen. Hier sollten Hundebesitzer ruhig mehrmals am Tag mit dem Schlüssel klappern oder sich die Jacke anziehen, ohne das Haus zu verlassen. Diese und eigene Rituale sollten über mehrere Wochen immer wieder wiederholt werden, sodass der Hund nicht mehr in der Erwartungshaltung ist, dass etwas Besonderes passiert. Schon bald wird der geliebte Vierbeiner sein Alleinsein entspannt genießen können.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Tierpsychologen / Tierverhaltensberater M. Brand

    M. BrandID: 4796

    Gespräche: 229
    5.00
    Bewertungen: 89

    Ich bin täglich von morgens bis abends mit Pausen erreichbar. Sollte ich offline sein, bitte in Warteschleife eintragen,ich schaue regelmäßig ...

    Was denkt und fühlt Dein Tier? Was möchte es Dir sagen? Telepathische ...


    Tel: 2.49€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.15€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.